Küps
Porzellanbörse

Rebhan: "Küps hat in der Porzellanszene wieder einen Namen"

"Die Küpser Porzellanbörse hat sich zu einem echten Geheimtipp in der süddeutschen Szene entwickelt", berichtet eine Ausstellerin aus dem Fichtelgebirge, di...
Artikel einbetten
Von links: Bürgermeister Bernd Rebhan im Gespräch mit Aussteller Tuncay Kardas, der eigens aus Frankfurt zur Küpser Porzellanbörse gekommen war, sowie die Zweite Bürgermeisterin Helga Mück, Ursula Eberle-Berlips, Vorsitzende der gastgebenden Frauen-Union Küps, und Organisationsleiterin Monika Fischer. Foto: privat
Von links: Bürgermeister Bernd Rebhan im Gespräch mit Aussteller Tuncay Kardas, der eigens aus Frankfurt zur Küpser Porzellanbörse gekommen war, sowie die Zweite Bürgermeisterin Helga Mück, Ursula Eberle-Berlips, Vorsitzende der gastgebenden Frauen-Union Küps, und Organisationsleiterin Monika Fischer. Foto: privat
"Die Küpser Porzellanbörse hat sich zu einem echten Geheimtipp in der süddeutschen Szene entwickelt", berichtet eine Ausstellerin aus dem Fichtelgebirge, die sich nun schon zum achten Mal in Küps mit Kennern und Liebhabern vor allem aus Franken und Thüringen traf, um "weißes Gold" zu zeigen, zu kaufen oder zu verkaufen. Sogar von Frankfurt und Pirmasens kamen in diesem Jahr Aussteller nach Küps.
Wichtig sei allen auch der Austausch mit anderen Fachleuten und Liebhabern, berichtete Monika Fischer, die für die gastgebende Frauen-Union (FU) Küps das Saalmanagement unter sich hat.
Erster Bürgermeister Bernd Rebhan zeigte sich sehr beeindruckt über die große Anzahl an Besuchern, die der Einladung der FU nach Küps gefolgt waren. "Küps hat eine alte Porzelliner Tradition. Früher gaben die Porzellanfabriken und -manufakturen den Menschen Lohn und Brot. Ich freue mich sehr, dass durch diese Veranstaltung unsere Tradition ins Bewusstsein zurückgerufen wird und dass Küps in der Porzellanszene wieder einen Namen hat."


Dank an das Team

Als "Porzellanmarkt mit besonderem Wohlfühlcharakter" hatte sich eine Ausstellerin lobend über das Organisationsteam geäußert. Der Dank der Vorsitzenden Ursula Eberle-Berlips galt dem starken Team, das die aufwändige Vorarbeit sowie die Bewirtung ehrenamtlich übernommen hatte, allen voran Hauptorganisatorin Monika Fischer.
Im kommenden Jahr wird die Börse am 10. November stattfinden. red
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren