Grub am Forst
grubamforst.infranken.de  Der Kleintierzuchtverein Grub am Forst freut sich über zwei deutsche Meister. Die Züchter bilden sich ständig fort.

Intensiv mit Thema Vogelgrippe befasst

Die großen Erfolge der Kleintierzüchter im Coburger Landkreis werden oft nicht von der Öffentlichkeit bemerkt. So ist es auch beim Kleintierzuchtverein Grub...
Artikel einbetten Artikel drucken
Zahlreiche Mitglieder wurden bei der Hauptversammlung des Kleintierzuchtvereins Grub am Forst mit Ehrennadeln ausgezeichnet. Joachim Schütze (Siebter von links) wurde durch den Vorsitzenden Dieter Büttner (Vierter von rechts) zum Ehrenmitglied ernannt.  Foto: Michael Stelzner
Zahlreiche Mitglieder wurden bei der Hauptversammlung des Kleintierzuchtvereins Grub am Forst mit Ehrennadeln ausgezeichnet. Joachim Schütze (Siebter von links) wurde durch den Vorsitzenden Dieter Büttner (Vierter von rechts) zum Ehrenmitglied ernannt. Foto: Michael Stelzner
Die großen Erfolge der Kleintierzüchter im Coburger Landkreis werden oft nicht von der Öffentlichkeit bemerkt. So ist es auch beim Kleintierzuchtverein Grub am Forst, der mit Hans-Dieter Lieb und Matthias Göhring wieder zwei deutsche Meister in seinen Reihen hat, worauf der Vorsitzende Dieter Büttner und der Zuchtwart Anton Zimmer sehr stolz sind, wie sie bei der Hauptversammlung im Gasthaus zur Sonne in Roth am Forst betonten.


Mehr Austritte als Eintritte

Der Kleintierzuchtverein Grub am Forst hat in seinem 123. Vereinsjahr 53 Mitglieder, darunter sind drei Ehrenmitglieder und ein Ehrenvorsitzender sowie drei Jugendliche. Eine Person ist eingetreten, während sieben ausgetreten sind. Um in punkto Zucht immer auf den neuesten Stand zu sein, nahmen die Grüber Züchter an verschiedenen Schulungen teil. Der Erfahrungsaustausch mit anderen Züchtern wurde auf Lokal- und Bezirksschauen in der näheren und weiteren Umgebung intensiv gepflegt.
Das Hauptthema im vergangenen Jahr war für die Rassegeflügelzüchter das Thema Vogelgrippe. Deshalb nahmen sie an einem Symposium in Neudrossenfeld teil. Eine gute Werbung für die Kleintierzucht sei die Gruppenschau gewesen, die dem Ehrenmitglied Kurt Heinlein gewidmet wurde, berichtete Dieter Büttner. Dort seien über 200 Tiere eindrucksvoll gezeigt worden. Der Verein habe sehr viel Lob für die Ausrichtung dieser Schau bekommen, betonte Büttner. Die Besucher hätten viele Fragen gestellt, die von den Züchtern gerne und fachkundig beantwortet worden seien.
Der Vorsitzende hofft sehr, dass sich mehr Jugendliche dem Verein anschließen. Zurzeit zeige nur noch ein Jugendlicher aus dem Verein, Karsten Hübner, seine Kaninchen auf Ausstellungen, sagte der Vorsitzende mit Bedauern - und blickte aber auch nach vorne. Der Grüber Verein will weiterhin wieder einen Markttag ausrichten. Da der Kleintierzuchtverein Creidlitz die Gruppenschau im Jahr 2019 nicht ausrichten kann, will der Verein diese Schau übernehmen, die dann am 29. Dezember 2019 in Grub am Forst stattfinden soll.
Der Zuchtwart für Geflügel, Anton Zimmer, stellte fest, dass man positiv in die Zuchtsaison 2017 gestartet sei, nachdem aufgrund der Vogelgrippe im Jahr 2016 viele Ausstellung ausfallen mussten. Durch das nasskalte Wetter sei der Schlupf und die Befruchtung nicht so gut gewesen.
Die Taubenzüchter konnten wieder sehr gute Ausstellungserfolge erzielen. Matthias Göhring holte mit seinen Danziger Hochfliegern und Hans-Dieter Lieb mit seinen Elsterkröpfern deutsche Meistertitel auf der deutschen Rassetaubenschau in Leipzig. Aber auch auf den anderen Schauen, wie in Erfurt, erzielten die Züchter aus Grub am Forst mit ihren Tieren Bestbewertungen.
Der Zuchtwart für Kaninchen Hans Oppel berichtete von einem erfolgreichen Zuchtjahr. Oppel selbst war auf der Bundesschau in Leipzig und der Landesschau in Dettelbach sehr erfolgreich. Er war der einzige Aussteller, der außerhalb der Vereinsgrenzen seine Tiere präsentierte.
Karsten Hübner holte sich auf der Gemeinschaftsschau in Grub am Forst mit seinen Alaska-Kaninchen den Jugend-Landesverbandsehrenpreis und Jugend-Kreisverbandsehrenpreis. Bei der Kreisjugendschau wurde Hübner überragend Jugendkreismeister und bei der Bezirksschau konnte er sich den Jugend-Bezirksverbandsehrenpreis sichern.
Jedes Mitglied sei für den Verein eine Bereicherung, stellte Büttner fest und sagte: "Vor 15 Jahren war es wesentlich leichter, Menschen zu finden, die sich für Kleintierzucht begeistern und bei einem Verein anmelden. Auch Menschen zu finden, die Verantwortung in einem Verein übernehmen, werde immer schwieriger.
Mit der Landesverbandsehrennadel in Silber wurden ausgezeichnet: Katharina Göhring, Benjamin Hartung und Jan Pregler. Mit der Vereinsehrennadel in Silber wurden geehrt: Irina Fleischmann, Kurt Bernreuther, Werner Freitag, Christian Gahn, Günther Kolb, Michael Menzel, Frank Oppel, Ulrich Schneider und Michael Zimmer. Die Vereinsehrennadel in Gold erhielt Helmut Scharf. Zum Ehrenmitglied wurde Joachim Schütze ernannt.
Weiterhin wurden die Vereinsmeister geehrt: Michael Herr (Geflügel), Helmut Gack (Tauben), Frank Pregler (Kaninchen) und Jungzüchter Karsten Hübner (Kaninchen).
Michael Stelzner

Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren