Heiligenstadt
Breitband

Heiligenstadt sucht Betreiber für das Netz

In der Sitzung des Marktgemeinderates Heiligenstadt informierte Bürgermeister Helmut Krämer (CSU/Einigkeit) über den Stand der Breitbandversorgung. "Wir hab...
Artikel einbetten Artikel drucken
In der Sitzung des Marktgemeinderates Heiligenstadt informierte Bürgermeister Helmut Krämer (CSU/Einigkeit) über den Stand der Breitbandversorgung. "Wir haben viel Zeit verbracht mit rechtlichen Beratungen oder in Telefonkonferenzen. Aber unser Geschäftsleiter hat das voll im Griff", berichtete Krämer.
Er erzählte von der komplizierten Abwicklung des Bundesförderprogrammes, aus dem 4,88 Millionen Euro Zuwendungen gesichert sind. Mit zwei Rechtsanwaltskanzleien waren die Ausschreibungsunterlagen nach den Vorgaben des EU-Rechtes und des Bundesförderprogrammes erarbeitet worden. "Seit heute ist die Betreiberausschreibung im Netz", erklärte Geschäftsleiter Rüdiger Schmidt.
Interessenten, die bereits geäußert hatten, dass sie das Netz betreiben wollen, werden nun noch einmal informiert. "Wir hoffen, dass sich jetzt mindestens einer meldet, dann können wir einen Ausschuss gründen für die Vorgespräche", meinte Schmidt und drückte seine Hoffnung aus, dass man im Herbst vielleicht mit dem Bau beginnen könne. Würde sich kein Betreiber finden, müsste die Marktgemeinde am bayerischen Programm teilnehmen.
Die Gemeinde hatte sich für das Betreibermodell entschieden, da hier Glasfaser bis in jeden Haushalt gelegt wird. Das sei wichtig zum Beispiel für Telemedizin erklärte Schmidt. Er berichtete über die Schweiz. "Das ist eine Alternative, da es immer weniger Landärzte gibt; sie ersetzt natürlich den Arzt vor Ort nicht", meinte Krämer.
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren