Küps
küps.infranken.de  Beim Ehrungsabend zeichnete man auch ehrenamtliche Wahlhelfer aus.

Gemeinde ehrte ihre verdienten Sportler

Die Sportler der DLRG Küps waren beim Ehrungsabend der Gemeinde Küps dominierend. Alleine 14 Einzelsportler, welche überregionale Erfolge erzielten, wurden ...
Artikel einbetten Artikel drucken
Diese Einzelsportler wurden beim Ehrungsabend der Gemeinde Küps für hervorragende sportliche Erfolge ausgezeichnet.  Fotos: Michael Wunder
Diese Einzelsportler wurden beim Ehrungsabend der Gemeinde Küps für hervorragende sportliche Erfolge ausgezeichnet. Fotos: Michael Wunder
+3 Bilder
Die Sportler der DLRG Küps waren beim Ehrungsabend der Gemeinde Küps dominierend. Alleine 14 Einzelsportler, welche überregionale Erfolge erzielten, wurden von der DLRG ausgezeichnet. Bürgermeister Bernd Rebhan (CSU) meinte, dass die sportlichen Leistungen vor einem entsprechenden Publikum gewürdigt werden sollten. Deshalb habe man die bisherige Sportlerehrung in einen Ehrungsabend, bei dem man sich dem gesamten ehrenamtlichen Wirken widmet, umfunktioniert. Diese heuer erstmals in diesem Rahmen durchgeführte Veranstaltung will man in den kommenden Jahren weiter ausbauen. Ziel sei es, einen Ehrenamtspreis anzustreben, der dann im kommenden Jahr ausgelobt wird.


Erstmals Wahlhelfer geehrt

Der Bürgermeister zeigte sich erfreut, mit dem Regierungsvizepräsidenten Thomas Engel einen hochrangigen Vertreter der Regierung begrüßen zu können. Er sprach die vielen Berührungspunkte an, welche dem gemeinsamen Ziel dienen, die Marktgemeinde nach vorne zu bringen. Beim Ehrungsabend zeichnete man erstmals ehrenamtliche Wahlhelfer aus. Im ersten Teil wurden 13 Frauen und Männer ausgezeichnet, welche sich regelmäßig bei bundesweiten Wahlen als Wahlhelfer zur Verfügung stellen. In Küps werden für derartige Wahlen rund 80 Wahlhelfer benötigt, sagte Bernd Rebhan. Bei Kommunalwahlen seien es nochmals rund die Hälfte mehr, um für einen ordnungsgemäßen Wahlablauf zu sorgen.


"Gute Idee"

Auch die Sportler unterstütze die Gemeinde, so würde die Trainingshalle kostenlos zur Verfügung gestellt. Als gute Idee bezeichnete es der Regierungsvizepräsident Thomas Engel, die bisherige Sportlerehrung zu einem Ehrenamtsempfang auszuweiten. Ein guter Zusammenhalt in der Gemeinde spiegle sich als Zeichen einer funktionierenden Gemeinschaft wider. Auch wenn die Auszeichnungen sowohl für die Sportler aus auch für die ehrenamtlichen Helfer "rückwirkend" sei, soll diese neue Kraft und Motivation für die Zukunft geben. In der zweitgrößten Kommune des Landkreises sei man gut aufgestellt und für die Zukunft gerüstet. Dabei habe der Markt auch von den staatlichen Fördermitteln, etwa beim schnellen Internetzugang, profitiert.


"Wir stehen Küps zur Seite"

Auch beim Ausbau der B 173 stehe die Regierung der Gemeinde Küps zur Seite und werde dies nach Kräften unterstützen, versprach Engel. Er zeigte sich erfreut, die vom Bundesinnenminister neu geschaffene Ehrennadel an die Bürger, welche sich bei überregionalen Wahlen eingebracht haben, überreichen zu dürfen. Diese wurde überreicht an Ursula Eberle-Berlips, Wolfgang Eckert, Helmut Martin, Heiko Meusel, Thomas Meyer, Helga Mück, Wolfgang Neumann, Manfred Pauli, Hans Rebhan, Gerhard Sesselmann, Thorsten Stalph und Werner Stalph. Dieter Lau, der ebenfalls vorgesehen war, konnte nicht anwesend sein. mw
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren