Oesdorf
einmündung

Gefährlich für Kinder und Autos?

Über unsere neue Plattform InFranken-Melder hat ein Bürger auf schwierige Sichtverhältnisse an der Straßeneinmündung Willersdorfer Straße in die Siedlerstra...
Artikel einbetten Artikel drucken
Über unsere neue Plattform InFranken-Melder hat ein Bürger auf schwierige Sichtverhältnisse an der Straßeneinmündung Willersdorfer Straße in die Siedlerstraße in Oesdorf aufmerksam gemacht. Dort wurde der vorhandene Jägerzaun zur Siedlerstraße durch einen höheren Sichtschutzzaun ergänzt. Besonders für Kinder mit dem Fahrrad als auch für Autofahrer sieht der Oesdorfer eine "akute Gefahrensituation", die dringend entschärft werden müsse.


Gemeinde macht Verkehrsschau

Die Gemeinde Heroldsbach hat sich der Sache nun angenommen. Bei der nächsten Verkehrsschau gemeinsam mit dem Landratsamt und der Polizei, genauer Termin derzeit noch nicht bekannt, werden die Sichtverhältnisse vor Ort geprüft. Dann soll laut Sebastian Kramer von der Gemeinde vor allem untersucht werden, ob gegebenenfalls ein Verkehrsspiegel zur Gewährleistung der Sicherheit angebracht werden müsse. Die Einmündung wurde bereits 2015 begutachtet, zu diesem Zeitpunkt stand allerdings der Sichtschutzzaun noch nicht, weshalb ein Verkehrsspiegel damals noch nicht als notwendig erachtet wurde.
Sie haben auch Wünsche und Anregungen zu Ihrer Umgebung? Diese können Sie ab sofort auf unserem Bürgermeldeportal www.infrankenmelder.de veröffentlichen. Im Anschluss sorgt Ihr Fränkischer Tag dafür, dass das jeweilige Anliegen an der richtigen Stelle landet, also beim zuständigen Mitarbeiter in Verwaltung, Behörde oder Amt. sam
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren