Ebern
Neuwahl

Frank Kaiser ist Obmann der Schiedsrichter im Raum Coburg/Ebern

Die Schiedsrichtervereinigung Coburg/Ebern hat einen neuen Obmann. Frank Kaiser aus dem Eberner Stadtteil Bramberg wurde im Sportheim in Gleußen gewählt und...
Artikel einbetten Artikel drucken
Frank Kaiser
Frank Kaiser
Die Schiedsrichtervereinigung Coburg/Ebern hat einen neuen Obmann. Frank Kaiser aus dem Eberner Stadtteil Bramberg wurde im Sportheim in Gleußen gewählt und löst als Gruppenschiedsrichterobmann Thomas Valtin ab, der aus beruflichen Gründen für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung stand.
Bezirksvorsitzender Karl-Heinz Bram und Bezirksschiedsrichterobmann Siegfried Brehm gingen in ihren Grußworten auf Änderungen im Schiedsrichterwesen ein, denen man sich stellen müsse. "Die Schiedsrichtergruppe kann stolz auf die zurückliegenden vier Jahre sein. Dies zeigt sich in den Leistungsklassen, in denen Schiedsrichter aus der Vereinigung Spiele leiten", sagte Bram.
Ein Lob hatte Brehm für alle Schiedsrichter, die Woche für Woche ihren Einsatz bringen, um gerade in den unteren Klassen Spiele zu leiten.
Laut Obmann Thomas Valtin wurden in den Jahren 2014 bis 2017 58 Schiedsrichterneulinge von der Gruppe ausgebildet, hierunter auch drei aus Thüringen", so der Obmann.
Es wurden nach seinen Worten 42 Pflichtlehrabende durchgeführt und alle zwei bis drei Monate Förderabende bei wechselnden Vereinen. Valtin ging auf die jährlichen Leistungsprüfungen für Schiedsrichter ein und auch die Kameradschaft kam bei vielen Veranstaltungen nicht zu kurz.
Besucht wurden Bundesligaspiele in Mainz und in Augsburg. Nach seinen Worten leiten, Stand 29. September, zwei Schiedsrichter höherklassige Spiele: Landesliga Bastian Döhler (SV Memmelsdorf/Ufr) und Marcel Schiller (DJK/TSV Rödental). In der Bezirksliga sind Tobias Fenkl (SF Unterpreppach), Stefan Mildenberger, Tobias Mildenberger (beide SC Maroldsweisach), Janek Steinbach (SpVgg Eicha) und Veit Kimmel, (JfG Haßgau/Weisachtal) eingesetzt. Im Bezirksligaanwärterkreis sind aktuell Hannes Kimmel (JfG Haßgau/Weisachtal) sowie Daniel Seifert (TSV Pfaffendorf) und werden hier in der Kreisliga beobachtet. Beobachter sind Thomas Stammberger, Steffen Reißmann, Jürgen Rückert und Felix Hofmann.
Laut Thomas Valtin wurden in den Jahren 2014 bis 2017 insgesamt 10 641 Spiele geleitet. Herrenspiele wurden 5446 gepfiffen, Jugendspiele waren es 2493, Frauenspiele 233, Schiedsrichterassistenteneinsätze 2061, Schiedsrichterbeobachtungen 301 und sonstige Einsätze 107. Dies bedeute eine Menge Arbeit für die Einteiler, zumal auch häufig umdisponiert werden musste.
"111 unserer Schiedsrichterkameradinnen und -kameraden waren eingesetzt, die es auf einen Altersdurchschnitt von 38,5 Jahren brachten", sagte der scheidende Gruppenvorsitzende Thomas Valtin. "Ihr alle habt dazu beigetragen, dass die Schiedsrichtervereinigung Coburg/Ebern beim Bayerischen Fußballverband ein hohes Ansehen genießt", freute sich Valtin.


Neuwahl

Die Neuwahl des Gruppenschiedsrichterobmanns wurde von Bezirksvorsitzendem Karl-Heinz Bram, Bezirksschiedsrichterobmann Siegfried Brehm und Kreisspielleiter Egon Grünbeck geleitet. Aus der Versammlung wurden für die Wahl des Gruppenschiedsrichterobmannes Frank Kaiser und Thomas Valtin vorgeschlagen. Letzterer erklärte, dass er aus beruflichen Gründen nicht mehr kandidiere.
Frank Kaiser wurde mit überwältigender Mehrheit bei 81 Ja-Stimmen und zwei Enthaltungen das Vertrauen ausgesprochen. Kaiser, erläuterte seine Vorstellungen für die kommenden vier Jahre, welche er unter das Motto "Gemeinsam mehr erreichen!" stellte.
Hierbei wird er als Obmann auf folgende Personen bauen, die ihm im Vorstand unterstützen: Beisitzer Tobias Fenkl und Rudi Luther, Einteiler Senioren/Schiedsrichterassistenten Tobias Fenkl und Markus Morgner, Einteiler Junioren Andreas Carl und Thomas Hein, Lehrwart Bastian Döhler, Kassier Christian Lange, Schriftführer Michael Kraft, stellvertretende Schriftführerin Lisa Stelzner, Jugendkoordinator Rudi Luther.
Verwandte Artikel
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren