30 neue Schutzanzüge hat Bürgermeister Franz Uome (CSU) an die Aktiven der Stützpunktfeuerwehr übergeben. Die neuen Schutzanzüge ersetzen die fast 18 Jahre alte Schutzkleidung, die teils verschlissen war und durch häufige Waschvorgänge nicht mehr den aktuellen Sicherheitsstandards entsprach.
Kommandant Hans Kögler bedankte sich bei Bürgermeister Uome und den Gemeinderäten, die stets ein offenes Ohr für die Belange der Feuerwehr hätten.
Uome betonte, dass heuer viel Geld in fast alle Ortsfeuerwehren investiert worden sei. Es sei nicht einfach gewesen, die Investition von 24 000 Euro im Haushalt unterzubringen, jedoch sei die Anschaffung mehr als nötig gewesen. Der Feuerwehrverein habe einen finanziellen Beitrag dazu geleistet.
Die neue Einsatzbekleidung erfüllt modernste Standards und wird die Feuerwehrleute zukünftig bei Einsätzen optimal schützen. Die Farbgebung sorgt für gute Sichtbarkeit der Feuerwehrleute bei Tag und Nacht. red