Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Feuerlöschfahrzeug muss gewartet werden

Die Wartung für das erst 2014 angeschaffte Feuerlöschfahrzeug HLF 10 der Freiwilligen Feuerwehr Schirradorf muss sein. Jetzt beschlossen die Wonseeser Räte ...
 
von SONNY ADAM
Die Wartung für das erst 2014 angeschaffte Feuerlöschfahrzeug HLF 10 der Freiwilligen Feuerwehr Schirradorf muss sein. Jetzt beschlossen die Wonseeser Räte einhellig, das Angebot der Herstellerfirma Josef Lentner aus Hohenlinden bei München anzunehmen. Die Wartung des Fahrzeuges kostet 1767 Euro zuzüglich Materialkosten. Allein 450 Euro entfallen auf Fahrtkosten. Bürgermeister Andreas Pöhner erklärte, dass gesetzlich keine festen Wartungsintervalle vorgegeben seien, dass die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Schirradorf versuchen sollen, künftig möglichst viele Wartungsschritte in Eigenregie durchzuführen. Die Neukallibrierung der Schaumlöschanlage allerdings wird auch in Zukunft in regelmäßigen Abständen von Profis vorgenommen werden müssen.


Thema Gewächshäuser

In der letzten Sitzung vor der Sommerpause stand die immissionsschutzrechtliche Genehmigung der Gewächshäuser auf der Tagesordnung. Der Gemüseanbaubetrieb Scherzer & Boss hat beantragt, vier Blockheizkraftwerke, einen Gas- und einen Ölkessel bauen zu dürfen. Der Markt Wonsees hatte keine Einwände. Die fachliche Beurteilung und endgültige immissionsschutzrechtliche Genehmigung obliegt dem Landratsamt.
Der geplante Gasheizkessel soll es auf eine Leistung von 10 MW bringen, der Ölkessel auf 6 MW. Die Blockheizkraftwerke 1, 2 und 3 sind für 3459 KW ausgelegt, das weitere Blockheizkraftwerk soll eine Leistung von 785 KW erzielen. Im ersten Bauabschnitt werden die Blockheizkraftwerke 1, 2 und 4 gebaut. Nummer 3 wird in einem weiteren Ausbauabschnitt eingerichtet. Für die Ableitung der Abgase ist ein 30 Meter hoher Schlot vorgesehen, erklärte Bürgermeister Andreas Pöhner.
Außerdem beschlossen die Räte, den öffentlichen Feld- und Waldweg, der über das Grundstück mit der Flurnummer 1774, auf dem die Gewächshäuser gebaut werden, führt, einzuziehen. Die Planungen sind ein halbes Jahr ausgelegen. Einwände hat es nicht gegeben.
Am 13. August um 19.30 Uhr spielt das Team des Fränkischen Theatersommers "Die Hochzeitsreise" auf dem Festplatz Reckenberg in Schirradorf. Bei den Wonseeser Gemeinderäten und im Ticketbüro des Fränkischen Theatersommers in Hollfeld gibt es noch Karten für die Aufführung. Der Markt Wonsees hat die Aufführung bezuschusst, so dass die Kartenpreise jetzt bei 8,50 Euro im Vorverkauf und bei 9,50 Euro an der Abendkasse liegen.


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.