Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Fahrzeugweihe und zwei Rollcontainer

Auf besondere Weise haben sich die Sparkasse Forchheim und die Volksbank Forchheim für die Kirchehrenbacher eingesetzt: Mit einer Spende von jeweils 1000 Eu...
Mit viel Prominenz konnten Christian Hopfengärtner (Volksbank, links) und Bernd Marsching (Sparkasse, 2. v. l.) insgesamt 2 000 Euro für den Rollcontainer Unwetter (verdeckt) an die Kommandanten Sebastian Müller (dritter v.l.) und Bernd Gebhard (rechts) übergeben. Der Rollcontainer Strom/Licht (rechts) wurde von der Bayernwerk AG sowie den Landtagsabgeordneten mit finanziert. Foto: privat
 
Auf besondere Weise haben sich die Sparkasse Forchheim und die Volksbank Forchheim für die Kirchehrenbacher eingesetzt: Mit einer Spende von jeweils 1000 Euro haben sie der Feuerwehr den Kauf eines Rollcontainers - speziell für Unwettereinsätze - ermöglicht. Er wurde zusammen mit einem weiteren Rollcontainer bei der Fahrzeug-Doppel-Einweihung im Beisein von Innenminister Joachim Herrmann, übergeben.
Mit dem neuen Gerätewagen Logistik ergeben sich für die Brandschützer ganz neue Möglichkeiten der Einsatzabwicklung. Für bestimmte Schadensereignisse wird die Ausrüstung - auf Rollcontainern gelagert - auf einmal zum Einsatz gebracht. Das betrifft unter anderem Hochwasser- bzw. Unwettereinsätze.
Die bereits vorhandenen Geräte mussten bisher einzeln auf verschiedene Fahrzeuge verteilt zu den jeweiligen Einsatzorten transportiert werden. Der neue Rollcontainer Unwetter ist ausgestattet mit einer Schmutzwasserpumpe "Chiemsee Mini", einer Tauchpumpe, einem Wassersauger und dem dafür erforderlichen Zubehör.
Den nötigen Strom für die Pumpen liefert ein weiterer Rollcontainer, der außerdem Einsatzstellen mit einem Lichtmast ausleuchten kann. Auch diese Gerätschaften waren bereits vorhanden. konnten aber wegen fehlender Transportkapazitäten so nicht zum Einsatz gebracht werden.
Beim Rollcontainer für Strom und Licht hat - passend wie die "Faust aufs Auge" - der Energieversorger Bayernwerk AG eine Spende von 300 Euro gegeben. Die beiden Landtagsabgeordneten Michael Hofmann (CSU) und Thorsten Glauber (Freie Wähler) steuerten jeweils einen Zuschuss von je 100 Euro bei. Bürgermeisterin Anja Gebhardt und Kommandant Sebastian Müller dankten. EB


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.