Eine bei Baggerarbeiten beschädigte Gasleitung hat am Donnerstag in Neunkirchen für Aufregung gesorgt. Bauarbeiter hatten gegen Mittag die Gasleitung auf der Baustelle zwischen der Von-Pechmann-Straße und der Bahnhofstraße beschädigt, woraufhin es in Folge des ausströmenden Erdgases zu einem Großeinsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei kam.
Insgesamt waren die Feuerwehren aus den umliegenden Gemeinden Dormitz, Gräfenberg, Hetzles, Kleinsendelbach und Neunkirchen sowie mehrere Einsatzkräfte des Rettungsdienstes und der Polizei Forchheim im Einsatz. Der Gefahrenbereich um die Schadensstelle wurde großräumig abgesperrt.
Durch den verständigten Energieversorger konnte das Leck in der Gasleitung jedoch unverzüglich abgedichtet und der Gefahrenbereich wieder freigegeben werden. Verletzt wurde niemand. Der öffentliche Personennahverkehr war kurzfristig beeinträchtigt, da der Busbahnhof in unmittelbarem Bereich der Gefahrenstelle lag und für die Dauer des Einsatzes gesperrt werden musste. Das Landratsamt Forchheim hatte deshalb eine Umleitungsstrecke eingerichtet. pol