Nordhalben

Wer macht Videoclip fürs Naturerlebnisbad?

Veronika Schadeck Das Nordhalbener Naturerlebnisbad soll bekannter gemacht werden. Deshalb ist jeder Bürger eingeladen, einen eigenen Videoclip, beispielswe...
Artikel einbetten Artikel drucken
Veronika Schadeck

Das Nordhalbener Naturerlebnisbad soll bekannter gemacht werden. Deshalb ist jeder Bürger eingeladen, einen eigenen Videoclip, beispielsweise mit dem Smartphone, zu erstellen, der unter anderem auf der Homepage des Marktes eingestellt werden soll. Dem Sieger winkt ein Preis in Höhe von 150 Euro, der zweite Preis ist mit 100 Euro und der dritte Preis mit 50 Euro ausgestattet. Die 300 Euro dafür gibt es vom Nordhalben- Fonds. Der Marktgemeinderat gab am Dienstagabend dafür einstimmig grünes Licht.
Vorgestellt wurden vom Kämmerer Norbert Neugebauer die Eckdaten des Haushalts 2017. Mehrmals wurde dabei betont, dass noch keine konkreten Zahlen vorliegen. Fest steht allerdings, dass in diesem Jahr in Nordhalben Investitionen für Wasser, Kanal und Straßenbau anstehen. Investieren will man auch in die Nordwaldhalle. Hierzu gibt es Förderungen aus dem Kommunalen Investitionsprogramm (Kip). Weiterhin wurden auch verschiedene Projekte für das Förderprogramm Nordbayern-Offensive angemeldet.
Was den Breitbandausbau betrifft, so erklärte der Bürgermeister, dass dieser im Innenbereich des Marktes in vollem Gange sei. Auch für die Erschließung des Außenbereiches, wie Grund, Stoffelsmühle etc., gäbe es Fördermittel seitens der Staatsregierung. Allerdings sollte erst geklärt werden, ob die Anwohner den Breitbandausbau auch wollten. Bürgermeister Pöhnlein vertrat die Auffassung, dass nicht zuletzt aufgrund der hohen Telekom-Auslastung der Breitbandausbau in den Außenbereichen erst 2018 zu realisieren ist.
Stattgegeben wurde dem Antrag des Elternbeirats des Nordhalbener Kindergartens. Wie der Elternbeiratsvorsitzende und Gemeinderat Uwe Witurka (SPD) erklärte, seien die Spielgeräte überprüft worden.


1000 Euro für Nestschaukel

Jetzt müsste die Schaukel ausgetauscht werden. Für die kleineren Kinder sei ein Gerät vorhanden, für die größeren wolle man eine sogenannte Nestschaukel anschaffen. Die Kosten dafür liegen bei 3500 Euro. Der Elternbeirat und auch der Kindergarten können diese Summe nicht alleine aufbringen. Das Gremium sprach sich ohne Gegenstimme dafür aus, diese Anschaffung mit 1000 Euro zu unterstützen.
Unter Punkt "Sonstiges" wurde auf die Filmaufnahme von der Marienkapelle in Nordhalben hingewiesen.
Der Film kann nun auf der Gemeinde-Homepage angesehen werden. Hans Blinzler (CSU) forderte, dass der Markt die Bestimmungen der Gemeindeordnung einhalten müsste. Demnach müssen Beschlüsse aus einer nichtöffentlichen Sitzung in der nächsten öffentlichen Sitzung bekanntgemacht werden.
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren