Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

"Neue" Organisatoren vor 13. Auflage des Schleppertreffens optimistisch

Das 13. Schleppertreffen in Tschirn am kommenden Wochenende steht vor einer besonderen Herausforderung. Nach dem Rücktritt des langjährigen Vorsitzenden Kla...
Auch heuer erwarten die Tschirner Schlepperfreunde, wie auf unserem Bild aus dem Vorjahr, wieder zahlreiche alte Gefährte für die Rundfahrt.  Foto: Archiv Michael Wunder
 
von MICHAEL WUNDER
Das 13. Schleppertreffen in Tschirn am kommenden Wochenende steht vor einer besonderen Herausforderung. Nach dem Rücktritt des langjährigen Vorsitzenden Klaus Daum, liegt die Organisation größtenteils in den Händen von Bürgermeister Peter Klinger, der bisher als 2. Vorsitzender tätig war. Um das "Gastronomische" wird sich erstmals Gemeinderat Thomas Hofmann kümmern. Beide sind zuversichtlich, dass man das mittlerweile traditionelle Schleppertreffen wieder zum größten Fest des Jahres in Tschirn machen wird.
Bereits im vergangenen Jahr hat man ja wegen der Auflagen auf den "Großen Preis von Tschirn" verzichtet und den Samstag etwas abgespeckt. "Es kommen nicht nur Technikfans auf ihre Kosten, vielmehr wird es ein abwechslungsreiches Programm mit vielen Attraktionen geben", verrät uns der Bürgermeister im Vorfeld. Am Samstagabend beginnt man um 18.30 Uhr mit einem gemütlichen Beisammensein, ab 20 Uhr gibt es dazu Livemusik. Highlight des Treffens wird die große Rundfahrt durch Tschirn werden. Sie beginnt um 13.30 Uhr, vorher treffen ab 10 Uhr bereits die alten Gefährte am Festplatz hinter dem ehemaligen Pfarrheim ein.
Die hoffentlich recht zahlreichen Zuschauer werden am Festplatz und von den Straßenrändern die alten Traktoren bestaunen. Nach der Rundfahrt geht es im 15.30 Uhr mit einer Vorführung unter dem Motto "Fendt im Wandel der Jahrzehnte" weiter. Dabei werden fast 80 Jahre Traktorgeschichte anhand des schwäbischen Unternehmens präsentiert.
Vom uralten "Dieselross" bis zum modernsten High-Tech- Traktor ist alles dabei. Die Verlosung mit attraktiven Preisen ist um 17 Uhr vorgesehen, dann wird mit Spannung erwartet, wer den Motorroller, die Motorsense und weitere Preise in Empfang nehmen kann.


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.