Marktleugast

Klaus Witzgall führt weiterhin den FCM als Vorsitzender

Die Neuwahlen und sportliche Bilanz prägten die Generalversammlung des 1. FC Marktleugast im Sportheim. Einstimmige bestätigten den Vereinsvorstand und- bei...
Artikel einbetten Artikel drucken
Die Neuwahlen und sportliche Bilanz prägten die Generalversammlung des 1. FC Marktleugast im Sportheim. Einstimmige bestätigten den Vereinsvorstand und- beirat in ihren Ehrenämtern: Erster Vorsitzender bleibt Klaus Witzgall, Zweiter Vorsitzender ist Thomas Lobenwein.
Das Schriftliche erledigt Roland Groß und die Finanzen übernimmt Jörg Weber. Jugendkoordinator bleibt Jörg Träder und die Position des Ehrenamtsbeauftragten übernahm Klaus Witzgall mit. Den Vereinsbeirat bilden Hans Groß, Edgar Schramm, Reiner Schramm, Barthel Weber und Eugen Zahl. In den Ältestenrat wurden Fritz Ruppert, Gerhard Scherer, Karl Schramm, Josef Taller und Günter Tichatschle berufen.
Die aktuelle Mitgliederzahl bezifferte Klaus Witzgall auf 360, davon sind immerhin 110 jünger als 18 Jahre. Witzgall erinnerte an das Sportfest, die Sportheimkerwa, Beteiligung des FCM am Straßenfest, das Muckturnier sowie die Nikolausbescherung von 54 Kindern im Gemeindebereich. Dringende Baumaßnahmen wie der Umbau der Flutlichtanlage konnten kostengünstig erledigt werden. Als nächste dringende Bauvorhaben stehen die energetische Sanierung des Dachbodens, der Austausch der Fenster und die Erneuerung der Heizungsanlage an. Letzte wird nach den Worten des Vorsitzenden bereits in Kürze beginnen und er bat um zahlreiche freiwillige Helfer.
Sportlich war das Jahr 2016 nach den Worten Klaus Witzgalls kein großes Highlight. Die erste Mannschaft verabschiedete sich nach nur einem Jahr aus der Bezirksliga, die zweite konnte immerhin als Aufsteiger in die A-Klasse einen Mittelfeldplatz erkämpfen. Marktleugast, Hohenberg und Marienweiher meldeten die Spielgemeinschaft mit einer ersten Mannschaft für die Kreisliga Bayreuth/Kulmbach, einer zweiten für die Kreisklasse Hof und eine dritte in der A-Klasse Hof.
Die Erste steht in der Kreisliga mit 19 Punkten auf dem zwölften Platz, derzeit mit fünf Punkten Vorsprung auf den ersten Relegationsplatz. Die Zweite befindet sich in der Kreisklasse in derselben Situation.
Die Dritte rangiert mit 23 Punkten auf dem achten Rang im Mittelfeld. Klaus-Peter Wulf
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren