Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Huebnotix: Da bebt die Stadthalle

Konzert  Die Bayreuther Band, verstärkt mit einem Streicherensemble, begeistert einmal mehr das Kulmbacher Publikum.
Die Bayreuther Band Huebnotix & Strings gastierte am Samstag vor einem begeisterten Publikum in der Stadthalle.  Foto: Katharina Müller-Sanke
 
von KATHARINA MÜLLER-SANKE
von unserer Mitarbeiterin 
Katharina Müller-Sanke

Kulmbach — Die Bayreuther Band Huebnotix hat die Kulmbacher Stadthalle sprichwörtlich zum Kochen gebracht. Schnell sprang der Funke auf die Besucher über, von denen es viele nicht mehr auf ihren Plätzen hielt. Zwischen den Reihen und auf den Gängen wurde am Samstag zu den großen Hits aus den letzten 50 Jahren Rock- und Popgeschichte - von den Beatles bis Coldplay - gefeiert und getanzt.
Seit 15 Jahren treten die Musiker von Huebnotix gemeinsam auf. Im vergangenen Jahr hatten sich Markus Burucker (Vocals, Bass), Joe Greiner (Keyboard, Piano, Backing Vocals) Andi Hübner (Vocals, Guitars), und Andy Sack (Vocals, Percussion) - gemeinsam mit Mike Müller (Percussion) - zum ersten Mal mit einem zehnköpfigen Streicherensemble unter der Leitung von Jonas Roßner zusammengetan, um ihrer Musik einen neuen Sound zu geben. Mehrere umjubelte Konzerte in der Region und die Produktion einer gemeinsamen CD später fanden sich die Rockmusiker und die Streicher wieder zu Huebnotix & Strings zusammen.
Das Publikum ließ sich vom Rhythmus genauso wie von den fesselnden, Stimmen von Andy Sack, Andi Hübner und Markus Burucker begeistern. Schlagzeuger Andy Sack blühte bei Hits wie "When I get famous" von Jamie Collum richtig auf. Joe Greiner zeigte vor allem am Piano eine hervorragende Leistung und ließ einfühlsame wie kraftvolle Töne erklingen.

Eine Stimme wie Frank Zappa

Bassist Markus Burucker beeindruckte mit seiner tiefen Stimme bei Frank Zappas "Bobby Brown" und stellte durch seine lockeren Moderationen eine Verbindung zum Publikum her. Andi Hübner bestach mit seiner herausragenden Stimme und großer Souveränität. Der Klangteppich der Streicher rundete den Sound perfekt ab.
Das Publikum quittierte den Auftritt mit minutenlangem Applaus. Und auch die Band war zufrieden. "Die Stimmung war toll. Was will man mehr? Da macht so ein Auftritt richtig Spaß", so Joe Greiner, der noch den nächsten Auftritt am 23. Mai in Pottenstein ankündigte.


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.