Kirchehrenbach

Freie Wähler diskutieren Verkehrsplanung

Die Klausurtagung der Freien Wählergemeinschaft Kirchehrenbach behandelte den Punkt "Verkehrsplanung mit Anliegern und Handel" aus der Agenda 2020. In einer...
Artikel einbetten
Die Klausurtagung der Freien Wählergemeinschaft Kirchehrenbach behandelte den Punkt "Verkehrsplanung mit Anliegern und Handel" aus der Agenda 2020.
In einer sachlichen Diskussion wurden viele Brennpunkte zum stehenden/ruhenden Verkehr und auch zur Beschilderung herausgearbeitet.
Einzelheiten sind im Ortsplan Kirchehrenbach eingetragen, unter www.fw-kirchehrenbach.de/verkehraktuell können sich interessierte Bürger informieren und noch weitere Punkte und Anmerkungen anfügen.


Zu viele Geschwindigkeitswechsel

Als zentrale Problempunkte werden die häufig wechselnden Geschwindigkeitsbeschränkungen zwischen 30 und 50 km/h und daraus resultierende Geschwindigkeitsübertretun gen im gesamten Ortsgebiet, sowie die Parksituation in den Kurzparkzonen (eine Stunde) gesehen.
Deutliche Hinweise auf Parkmöglichkeiten, aber auch ein sicherer Friedhofsgang bieten weiteres Verbesserungspotential. Eine Verkehrsschau soll voraussichtlich Mitte März den Verantwortlichen die Gefahrenpunkte ins Bewusstsein rufen.
Gemeinsam mit dem Verkehrsbeauftragten der Polizeiinspektion Ebermannstadt, Vertretern von Landratsamt und der Verwaltungsgemeinschaft Kirchehrenbach, interessierten Bürgern sowie Vertretern der politischen Parteien sollen vor Ort realisierbare Lösungen und Abhilfe ausgelotet werden. red

Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren