Coburg

Förderung der Projekte für Demokratie

90 000 Euro - das ist die Gesamtsumme, die im Jahr 2017 für Projekte der "Partnerschaften für Demokratie in Stadt und Landkreis Coburg" im Rahmen des Bundes...
Artikel einbetten Artikel drucken
90 000 Euro - das ist die Gesamtsumme, die im Jahr 2017 für Projekte der "Partnerschaften für Demokratie in Stadt und Landkreis Coburg" im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie leben!" des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend zur Verfügung gestellt werden kann.
Damit wurde der Etat der beiden Demokratiepartnerschaften in der Region Coburg im Vergleich zu 2016 verdoppelt, teilt Franziska Bartl, Leiterin der Koordinierungs- und Fachstelle für die Stadt Coburg, mit. Beide erhielten Zuwendungsbescheide von vorerst jeweils 45 000 Euro, davon stehen je 40 000 Euro für Projektträger in der Region zur Verfügung. Die Jugendforen in Stadt und Landkreis dürfen über jeweils 5000 Euro verfügen.


Jetzt Zuschüsse beantragen

Ab sofort können Vereine, die sich im Bereich Demokratieförderung, Rechtsextremismusprävention und Willkommenskultur engagieren, neue Förderanträge einreichen. Die notwendigen Formulare stehen auf der Homepage www.coburg-ist-bunt.de zum Download bereit oder werden auf Nachfrage zur Verfügung gestellt. Nähere Informationen erteilt Franziska Bartl. Sie ist unter 09561/882542 oder per E-Mail an demokra-tie@vhs-coburg.de erreichbar.
Interessierte aus dem Landkreis wenden sich an den Leiter der dortigen Koordinierungsstelle, Sebastian Stamm, erreichbar unter Telefon 09566/80868924 oder per E-Mail an sebastian.stamm@jubi-neukirchen.de. red
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren