Eichner hofft auf Einigung

Die Verwaltungsgemeinschaft Untersteinach wird sich heute Abend mit der barrierefreien Erschließung des Rathauses in Untersteinach befassen. Im Vorfeld hat ...
 
Die Verwaltungsgemeinschaft Untersteinach wird sich heute Abend mit der barrierefreien Erschließung des Rathauses in Untersteinach befassen. Im Vorfeld hat Tobias Eichner im Namen weiterer Unterzeichner einen Brief an die Verantwortlichen geschrieben. Darin betont er, dass es in den vergangenen 15 Monaten bereits mehrere Initiativen gegeben habe, das Untersteinacher Rathaus barrierefrei zu erschließen. Entsprechende Anläufe im Gemeinderat und in der Verwaltungsgemeinschaft seien aber erfolglos geblieben. Zuletzt sei im Juni ein Bürgerantrag abgelehnt worden. Insofern, so Eichner, gebe es auch keinen "erneuten Antrag" der Gemeinde Untersteinach, wie in der Tagesordnung ausgedrückt.
Eine reelle Chance habe es durch das Kommunal-Investitions-Programm (KIP) des Freistaats vom 9. Oktober 2015 gegeben. Hier habe die Verwaltungsgemeinschaft jedoch versäumt, einen entsprechenden Antrag für einen Plattformlift oder andere Baumaßnahmen zu stellen. Die Frage sei nun: Schaffen es die lokalpolitischen Kräfte, einen gemeinsamen Weg zu finden, das Rathaus Untersteinach zeitnah barrierefrei zu gestalten? red





Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:
Benutzer     Passwort    

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.