Neunkirchen am Brand

Der innere Markt ist gesperrt

Der innere Markt in Neunkirchen am Brand ist seit dem 10. April nicht mehr befahrbar. Rote Straßensperren vor dem Erlanger Tor verhindern ein Durchkommen. A...
Artikel einbetten Artikel drucken
Bis Juni ist die Durchfahrt gesperrt.  Foto: Petra Malbrich
Bis Juni ist die Durchfahrt gesperrt. Foto: Petra Malbrich
Der innere Markt in Neunkirchen am Brand ist seit dem 10. April nicht mehr befahrbar. Rote Straßensperren vor dem Erlanger Tor verhindern ein Durchkommen. Auch nach dem Busbahnhof, auf der Erlanger Straße sind Sperren angebracht. Der Abschnitt vom Erlanger Tor bis zur Kreuzung Henkerstegstraße ist gesperrt.
Der Auslöser für diese Sperrung ist der Staat, denn die Staatsstraße muss erneuert werden. Bevor dies geschieht, nutzt der Markt Neunkirchen die Gelegenheit, um vorab Kanal und Wasserrohre zu erneuern. Diese Leitungs- und Sanierungsarbeiten sollen bis 19. Mai dauern. Die Neunkirchner Bauarbeiten kosten der Gemeinde 200 000 Euro. Die Gesamtbaumaßnahme wird aber erst am 3. Juni abgeschlossen sein, da nach den Kanal- und Wasserleitungsarbeiten die Straßensanierung beginnt. Die Busse müssen über die Umgehungsstraße Richtung Kleinsendelbach fahren, an der Tankstelle rechts wieder in den Ort hinein und vorn dort aus den Busbahnhof anfahren.
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren