Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Der geldgierige Bischof

Gewitzt und heiter geht es zu, wenn die Bletsch´n Bühna ihr neues Stück auf die Bühne bringt. Die Premiere steigt am Samstag, 1. April.
Im Theaterstück geht es hoch her.  Foto: Angela Theiler
 
Die Bletsch´n Bühna bringt ein neues Stück auf die Bühne. Pater Ambrosius und Bruder Eusebius geben sich alle Mühe, den jungen Novizen Tarzisius im Kloster zu halten: Denn sollte er - wie alle seine Vorgänger - sein Gelübde brechen, wird das Kloster mit nur noch zwei Insassen endgültig unrentabel.
Auf diesen Moment wartet der geldgierige Bischof Leopold schon lange, denn er möchte das Kloster als Wellness-Hotel an einen Touristikkonzern verhökern: mit Sauna in der Krypta, Schwimmbad und einer Rutsche im Kirchturm.


Eine junge Nonne

Für diesen Deal ist ihm jedes Mittel recht, und so schleust er die junge Nonne Julia als Geheimwaffe ein, die Tarzisius verführen und vom rechten Wege abbringen soll.
Doch sein Triumph über den vollen Erfolg seiner Taktik währt nicht lange, denn er hat seine Rechnung ohne den gewitzten Monsignore Clemens gemacht, der schließlich als neuer Novize den Platz von Tarzisius einnimmt und damit sich und seinen beiden Mitbewohnern eine sorgenfreie und kulinarische Zukunft in den alten Klostermauern sichert. Das Stück führt die Bletsch'n Bühna an den folgenden Terminen auf: Samstag, 1. April, um 19 Uhr; Sonntag, 2. April, um 16 Uhr; Samstag, 8. April, um 16 Uhr sowie am Sonntag, 9. April, um 16 Uhr. Die Aufführung findet statt in der Mehrzweckhalle der Grundschule, Schulstraße 20.
Der Eintritt kostet an der Abendkasse acht Euro. Kinder bezahlen fünf Euro. red


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.