Coburg

Bürger sollen mitreden beim Güterbahnhof

Coburg — Die Rahmenplanung für das ehemalige Schlachthof- und Güterbahnhofareal wird mit einer finalen Bürgerinformationsveranstaltung abgeschlossen. Interessierte und Bürger sind ...
Artikel einbetten Artikel drucken
Dieser Entwurf stammt vom Architekten Martin Schirmer, der auch am Dienstag in Coburg dazu spricht.
Dieser Entwurf stammt vom Architekten Martin Schirmer, der auch am Dienstag in Coburg dazu spricht.
Coburg — Die Rahmenplanung für das ehemalige Schlachthof- und Güterbahnhofareal wird mit einer finalen Bürgerinformationsveranstaltung abgeschlossen. Interessierte und Bürger sind zu der Veranstaltung am kommenden Dienstag, 21. Mai, in den Coburger Rathaussaal eingeladen. Die Bürgerinformation beginnt um 18 Uhr.
Mit dem Stadtratsbeschluss vom 26. März dieses Jahres wurde der Rahmenplan genehmigt und somit der Startschuss für die Entwicklung des Areals gegeben: Das Ergebnis der Untersuchungen soll nun als Grundlage für die Aufstellung eines Bebauungsplans dienen und städtebauliche Realisierungswettbewerbe anstoßen, teilt die Stadt Coburg mit.
Als Projektträger der Stadt Coburg entwickelte die Wohnbau Stadt Coburg in Zusammenarbeit mit dem Planungsbüro Schirmer Architekten + Stadtplaner aus Würzburg innerhalb von acht Monaten das Konzept.
Beteiligte aus den Bereichen Verwaltung, Wirtschaft, Altlasten/Umwelt, Erschließung, Politik, Wissenschaft sowie auch mögliche Direktinvestoren erarbeiteten in sektoralen Projektgruppen Anregungen und Ideen, die in die Planung eingeflossen sind. Auch Bürger hatten während zweier Bürgerinformationsveranstaltungen Gelegenheit, ihre Vorschläge einzubringen.
Als Referent der Bürgerinformationsveranstaltung wird Prof. Martin Schirmer den Rahmenplan vorstellen und erläutern. Gleichzeitig wird der Experte den entsprechenden Abschlussbericht der Öffentlichkeit vorstellen. red


Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren