Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Region  // Artikel für Gemeinden

Beim Spiel mit dem runden Leder wird Integration großgeschrieben

Wenn das runde Leder in Bamberg rollt, dürfen weder die Initiative "goolkids" noch lokale Promis fehlen. Deshalb hat eine bunte Gruppe jetzt auf der Anlage ...
Hatte ebenfalls seinen Spaß: das Team der "goolkids". Foto: Stadt Bamberg
 
Wenn das runde Leder in Bamberg rollt, dürfen weder die Initiative "goolkids" noch lokale Promis fehlen. Deshalb hat eine bunte Gruppe jetzt auf der Anlage der DJK Don Bosco in Wildensorg ihre Schuhe geschnürt, um den Zuschauern der Fußball-Stadtmeisterschaft 2016 einen besonderen Höhepunkt zu bieten. In einem freundschaftlichen Einlagespiel trat die "goolkids"-Weltauswahl gegen eine gemischte Auswahl von Stadträten und Prominenten an.
Wie die Pressestelle der Stadt berichtet, erlebten die Fußballfans bei schönstem Wetter ein faires und unterhaltsames Spiel. Nach dem souveränen Anstoß durch Stadträtin Anna Niedermaier legten die erfahrenen Kicker um den früheren Sitzungssekretär des Stadrates und neuen Startorwart German Höppel mit großem Eifer los. Am Ende siegten die gefeierten Lokalgrößen um Stefan Hipelius, Armin Andres, Wolfgang Heyder, Wolfgang Reichmann, Torschützenkönig Michael Ehlers oder auch Tamara Gack vom SV Frensdorf nach kraftraubenden zweimal 20 Minuten mit 5:3 gegen die Weltauswahl von "goolkids". Doch das Ergebnis sei bei diesem Spiel sowieso zweitrangig gewesen. Die Sportler hatten ihre Freude, indem sie gemeinsam den Bambergern zeigen konnten, wie gelebte Integration funktioniert und Spaß macht.
Beim Team "goolkids" kommen Spieler aus Deutschland, Ukraine, Syrien, Ecuador, Eritrea und vielen anderen Teilen der Welt zusammen, um gemeinsam Spaß am Spiel zu haben. Am Spielfeldrand feuerte Robert Bartsch seine Mannschaft enthusiastisch an. Der Initiator des Förderkreises "goolkids" hat sich auf dieses sportliche Event gefreut. "Wir wollen junge Leute aus Deutschland und der Welt durch Sport besser in die soziale Gemeinschaft integrieren", sagt Bartsch.
Bei der erstmals seit 19 Jahren wieder ausgetragenen Stadtmeisterschaft waren sämtliche zwölf Bamberger Fußball-Vereine am Start. Den Siegerscheck der Stadtwerke und den von Bürgermeister Christian Lange (CSU) gestifteten Pokal erspielten sich die Kicker der DJK Gaustadt.
Die Jungs vom Förderkreis "goolkids" bereiten derweil ihr nächstes großes Projekt vor. Am Samstag, 6. August, steigt ebenfalls in Wildensorg der Kids-World-Cup, an dem alle Mädchen und Jungen zwischen vier und 14 Jahren teilnehmen können. Nähere Infos dazu im Internet unter www.goolkids.org/kidsworldcup. red


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.