Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Schwerer Unfall

Motorradfahrer bei Überholmanöver nahe Dinkelsbühl schwer verletzt

In der Nähe von Dinkelsbühl ist es am Samstag zu einem schweren Unfall gekommen. Ein Motorradfahrer wurde dabei schwer verletzt.
Am Samstagnachmittag kam es in der Nähe von Dinkelsbühl zu einem schweren Unfall. Ein Motorradfahrer wollte eine Autofahrerin überholen. Die übersah den Mann beim Linksabbiegen. Symbolbild: Fotolia
 
Bei einem Unfall am Samstag (22. Juli) bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) ist ein Motorradfahrer schwer verletzt worden. Eine Autofahrerin übersah beim Abbiegen den überholenden Kradfahrer, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Gegen 15.30 Uhr fuhr eine 40 Jahre alte Frau mit ihrem Auto auf der Staatsstraße 2220 von Dinkelsbühl in Richtung Burk. Hinter ihr befand sich ein 26 Jahre alter Motorradfahrer. Nachdem der Mann zum Überholen angesetzt hatte und sich auf gleicher Höhe mit dem Pkw befand, verlangsamte die Autofahrerin ihre Geschwindigkeit und bog nach links in Richtung Gersbronn ab. Dabei kollidierte ihr Pkw mit dem überholenden, geradeaus fahrenden Kradfahrer. Dieser schleuderte zunächst in die Einmündung, bevor er mit der Maschine im Grünstreifen zum Liegen kam.

Der Kradfahrer wurde hierbei schwer verletzt und kam mit Hubschrauber in die Universitätsklinik. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 7000 Euro.

zum Thema "Blaulicht"

Newsletter kostenlos abonnieren
Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.