Dürrwangen
Unfall

Kreis Ansbach: Zwei Menschen bei Frontalcrash schwer verletzt

Am Mittwoch ist es bei Dürrwangen zu einem schweren Unfall gekommen. Zwei Menschen wurden verletzt.
Artikel einbetten Artikel drucken
Kreis Ansbach: Zwei Menschen bei Frontalcrash schwer verletzt. Symbolbild: Nicolas Armer/dpa
Kreis Ansbach: Zwei Menschen bei Frontalcrash schwer verletzt. Symbolbild: Nicolas Armer/dpa
Am Mittwoch gegen 15.55 Uhr, befuhr der 47-jährige Fahrer einer Schrotmühle (selbstfahrende Arbeitsmaschine - Lkw mit Aufbau, zulässige Gesamtmasse: 26 Tonnen) die Kreisstraße AN 41 von Dürrwangen Richtung Feuchtwangen. Kurz nach dem Ortsende geriet er im Bereich einer Rechtskurve zu weit auf die Gegenfahrbahn, wo er mit einem entgegenkommenden Pkw mit Anhänger frontal zusammenstieß. Dies berichtet die Polizei.

Dessen 59-jähriger Fahrer und 58-jährige Beifahrerin wurden schwer aber nicht lebensgefährlich verletzt. Der Mann wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Ansbach geflogen, die Frau wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Dinkelsbühl gefahren. Sowohl die auf einem Lkw-Fahrgestell montierte Schrotmühle als auch der Pkw samt Anhänger wurden abgeschleppt. Der Sachschaden beträgt ca. 10.000 Euro.
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.