Am frühen Mittwochmorgen gegen 3 Uhr geriet der 18 Jahre alte Fahranfänger zwischen Elpersdorf und Herrieden im Kreis Ansbach in eine Verkehrskontrolle.

Bei dem jungen Autofahrer stellten die Beamten nach eigenen Angaben typische Symptome von Drogenkonsum fest. Auch der Urintest verlief positiv. Der 18-Jährige musste sich einer Blutentnahme unterziehen.

Auf der Wache der Feuchtwanger Polizei wartete er dann auf seinen Vater. Als dieser eine Stunde später mit seinem Auto eintraf, staunten die Beamten nicht schlecht. Auch der 42-jährige zeigte dieselben drogentypischen Ausfallerscheinungen. Ein positiver Urintest und das Eingeständnis, kurz vorher "Speed" konsumiert zu haben, machten eine weitere Blutentnahme erforderlich.

Da keine weitere familieninternen Fahrzeuge und verkehrstüchtige Familienmitglieder zur Verfügung standen, mussten die beiden Herren dann ihre Rückfahrt zur Wohnung anderweitig organisieren.