Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Alkohol

Ansbach: Randale und Körperverletzung - Betrunkener Besucher rastet völlig aus

Den Besuch eines Bekannten hatte sich ein 39-Jähriger in Ansbach sicher anders vorgestellt.
Den Besuch eines Bekannten hatte sich ein 39-Jähriger in Ansbach sicher anders vorgestellt. Symbolfoto: Christopher Schulz
 
Als ein 39-Jähriger am Donnerstag gegen 17.45 Uhr in seine Wohnung in der Nürnberger Straße in Ansbach zurückkehrte, erlebte er eine böse Überraschung.

Wie die Polizei berichtet, hatte der 39-Jährige einen Bekannten zu Besuch, der sich während der Abwesenheit seines Gastgebers ausgesperrt hatte. Der betrunkene Gast versuchte daher, die Tür einzutreten - und beschädigte dabei einen Schuhschrank.

Allerdings hatte sich der betrunkene 30-Jährige in der Tür geirrt - und die Wohnungstür eines anderen Mieters beschädigt. Als er seinen Irrtum erkannte, begab er sich zur Wohnung des ursprünglichen Gastgebers, trat nun dessen Tür ein und legte sich schlafen.

Als der Eigentümer heimkam, weckte er seinen Gast, nachdem er den Schaden in Höhe von 250 Euro entdeckt hatte. Der 30-Jährige sah seinen Fehler jedoch nicht ein: Er quittierte die Gastfreundschaft des 39-Jährigen mit einem Kopfstoß. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.

zum Thema "Blaulicht"

Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.