Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Hundebiss

Ansbach: Frau will entlaufenen Hund einfangen - und wird gebissen

Am Mittwoch war in der Gemeinde Neusitz im Landkreis Ansbach ein Hund entlaufen. Als eine Frau ihn einfangen wollte, biss der Hund ihr in beide Hände.
Eine Frau ist am Mittwoch in der Gemeinde Neusitz im Landkreis Ansbach durch einen Hundebiss verletzt worden. Symbolfoto: dpa
 
Ein Hund hatte sich am Mittwoch in der Gemeinde Neusitz unbemerkt aus einem umzäunten Garten unter dem Zaun hindurch in die Freiheit gegraben. Eine 33 Jahre alte Frau sah den entlaufenen Hund gegen 14.00 Uhr in einem Acker zwischen Schweinsdorf und Hartershofen.

Laut Angaben der Polizei versuchte die Frau, den Hund einzufangen, um ihn der Halterin zurückzubringen. Nach einiger Zeit gelang es ihr schließlich, den Hund am Schultergurt festzuhalten.

Dieser war damit wohl nicht einverstanden und biss die Frau in beide Hände, so dass sie vom BRK ambulant behandelt werden musste. Schließlich kam noch die Hundehalterin hinzu und konnte das Tier wieder in Obhut nehmen.

zum Thema "Blaulicht"

Newsletter kostenlos abonnieren
Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.