Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Polizeieinsatz

SEK durchsucht Haus im Landkreis Ansbach und findet diverse Waffen

Diverse Waffen haben Spezialeinsatzkräfte der Polizei im Haus eines 56-Jährigen in Dentlein am Forst sichergestellt. Der Mann wurde festgenommen.
Diverse Waffen haben Spezialeinsatzkräfte der Polizei im Haus eines 56-Jährigen in Dentlein am Forst (Landkreis Ansbach) sichergestellt. Symbolfoto: dpa
 
Nachdem ein 56-Jähriger diffuse Bedrohungen geäußert hatte, hat die Polizei am Montagabend gegen 20 Uhr - unterstützt durch Spezialeinsatzkräfte aus Nürnberg - das Haus des Mannes in Dentlein am Forst (Landkreis Ansbach) durchsucht. Den Beschluss hatte das Amtsgericht Ansbach angeordnet.

Beamte der Feuchtwanger Polizeiinspektion durchsuchten in enger Zusammenarbeit mit der Ansbacher Kriminalpolizei gegen 20:00 Uhr das Einfamilienhaus an der Feuchtwanger Straße.

In dem Einfamilienhaus ab der Feuchtwanger Straße stießen die Einsatzkräfte auf diverse Waffen. Neben offensichtlich erlaubnisfreien Waffen stellte die Polizei auch einen nach dem Waffengesetz verbotenen Gegenstand (Wurfstern) sowie einen erlaubnispflichtigen Kleinkaliberrevolver mit Munition sicher. Für diesen konnte der 56-jährige Bewohner keine Berechtigung nachweisen.

Der Tatverdächtige ließ sich widerstandslos festnehmen. Die Staatsanwaltschaft prüft derzeit, ob Haftantrag gestellt wird. Gegen den Beschuldigten wurde ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet. Die Ermittlungen der Ansbacher Kripo dauern an.

zum Thema "Blaulicht"

Newsletter kostenlos abonnieren
Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.