Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Kurios

Rothenburg: Mann fährt trotz Fahrverbot zur Polizei

Ein 41-Jähriger wollte mit seinem Auto seinen Führerschein bei der Polizei in Rothenburg abholen. Doch das Fahrverbot galt zu diesem Zeitpunkt noch.
Ein 41-Jähriger wollte mit seinem Auto seinen Führerschein bei der Polizei in Rothenburg abholen. Doch das Fahrverbot galt zu diesem Zeitpunkt noch. Foto: Marius Becker/dpa
 
Nach einem mehrwöchigen Fahrverbot kam ein 41-jähriger Autofahrer am Mittwochmittag zur Polizeiinspektion, um seinen Führerschein wieder abzuholen.

Hierbei stellte sich heraus, dass er selbst mit seinem Wagen zur Dienststelle fuhr, das Fahrverbot jedoch erst um Mitternacht desselben Tages ablief.

Der Mann räumte ein, den Bescheid mit seiner unterschriftlichen Belehrung über den genauen zeitlichen Ablauf des Fahrverbots verlegt zu haben. Es wird Anzeige wegen Fahrens trotz Fahrverbots erstattet. Seinen Führerschein bekam der Mann unabhängig hiervon zwischenzeitlich ausgehändigt.

zum Thema "Kurioses"

Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.