Rothenburg ob der Tauber
Kurios

Rothenburg: Mann fährt trotz Fahrverbot zur Polizei

Ein 41-Jähriger wollte mit seinem Auto seinen Führerschein bei der Polizei in Rothenburg abholen. Doch das Fahrverbot galt zu diesem Zeitpunkt noch.
Artikel einbetten
Ein 41-Jähriger wollte mit seinem Auto seinen Führerschein bei der Polizei in Rothenburg abholen. Doch das Fahrverbot galt zu diesem Zeitpunkt noch. Foto: Marius Becker/dpa
Ein 41-Jähriger wollte mit seinem Auto seinen Führerschein bei der Polizei in Rothenburg abholen. Doch das Fahrverbot galt zu diesem Zeitpunkt noch. Foto: Marius Becker/dpa
Nach einem mehrwöchigen Fahrverbot kam ein 41-jähriger Autofahrer am Mittwochmittag zur Polizeiinspektion, um seinen Führerschein wieder abzuholen.

Hierbei stellte sich heraus, dass er selbst mit seinem Wagen zur Dienststelle fuhr, das Fahrverbot jedoch erst um Mitternacht desselben Tages ablief.

Der Mann räumte ein, den Bescheid mit seiner unterschriftlichen Belehrung über den genauen zeitlichen Ablauf des Fahrverbots verlegt zu haben. Es wird Anzeige wegen Fahrens trotz Fahrverbots erstattet. Seinen Führerschein bekam der Mann unabhängig hiervon zwischenzeitlich ausgehändigt.
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren