Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Region  // Ansbach

Unfall

Fünf Verletzte bei Frontalzusammenstoß in Dinkelsbühl

Zwei Schwerverletzte und drei Leichtverletzte sind die Bilanz eines Unfalls bei Dinkelsbühl. Darunter waren auch zwei Kinder.
Zwei Schwerverletzte und drei Leichtverletzte sind die Bilanz eines Unfalls bei Dinkelsbühl. Darunter waren auch zwei Kinder. Symbolfoto: Nicolas Armer, dpa
 
Bei einem Frontalzusammenstoß bei Dinkelsbühl sind am Montag insgesamt fünf Menschen verletzt worden, berichtet die Polizei.

Ein 81-Jähriger für am Montag gegen 17.15 Uhr mit seinem Pkw von Wolfertsbronn in Richtung Oberhard. Dort wollte er dann nach links in die Kreisstraße AN44 abbiegen. Dabei übersah er einen Pkw, der von einem 45-Jährigen gesteuert wurde. Dieser Mann war unterwegs von Buckenweiler in Richtung Dinkelsbühl und war somit vorfahrtsberechtigt. Als der 81-Jährige in die Kreisstraße einfuhr, stießen die beiden Wagen frontal zusammen.

Der ältere Mann und seine 77-jährige Beifahrerin wurden schwer verletzt und kamen ins Krankenhaus in Crailsheim. Der 45-Jährige wurde leicht verletzt. Genauso wie seine 14-jährige Tochter und der elfjährige Sohn, die beide mit im Auto saßen. Alle drei wurden ins Krankenhaus in Dinkelsbühl eingeliefert. Der Sachschaden beträgt etwa 13.100 Euro. Die Feuerwehren Dinkelsbühl und Wolfertsbronn halfen bei der Bergung.

zum Thema "Blaulicht"

Newsletter kostenlos abonnieren
Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.