Fürth
Blitz-Atlas

Wenn du Angst vor Blitzen hast, solltest du in diese Stadt ziehen

Franken ist beim Blitz-Atlas Erster und Letzter zugleich: Während es in Aschaffenburg besonders häufig kracht, bleiben die Fürther meist verschont.
Artikel einbetten
Franken ist beim Blitz-Atlas Erster und Letzter zugleich: Während es in Aschaffenburg besonders häufig kracht, bleiben die Fürther meist verschont. Foto: Derich92/inFrankenPix
Franken ist beim Blitz-Atlas Erster und Letzter zugleich: Während es in Aschaffenburg besonders häufig kracht, bleiben die Fürther meist verschont. Foto: Derich92/inFrankenPix


Ganze 17 Mal hat es im vergangenen Jahr in Fürth geblitzt. Das ist beruhigend für alle, die es nicht so mit Gewittern haben. Denn dies entspricht gerade einmal 0,27 Einschlägen pro Quadratkilometer. Damit ist man im mittelfränkischen Fürth deutlich sicherer als in der deutschen Blitzhauptstadt Aschaffenburg (3,82 Blitze pro Quadratkilometer).

Fast genauso sicher sind Menschen mit Abneigungen gegen Blitze in Hof in Oberfranken - hier liegt die Blitzdichte bei 0,31 Blitzen pro Quadratkilometer und 18 Blitzen im Jahr 2016.

In Gesamtdeutschland waren übrigens noch Flensburg und Frankfurt an der Oder noch sicherer vor Blitzen als Fürth. Insgesamt gingen in Deutschland im Jahr 2016 431.644 Blitze nieder. Das ist der niedrigste Stand seit 18 Jahren.


Erhoben wurden die Zahlen vom Blitzinformationsdienst von Siemens. Dort zählt man jeden Blitz, der über Deutschland nieder geht. Diese Daten sammelt das Unternehmen unter anderem, um sie Festivals, Freiluftveranstaltungen und Ballonfahrern zur Verfügung zu stellen. An den Archivdaten sind unter anderem Versicherungsunternehmen interessiert. Den Blitzatlas mit dem Ranking der blitzreichsten Städte in Deutschland hat Siemens heuer zum vierten Mal veröffentlicht.

Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.