Küchentrends

Gut vernetzte Küche

Aktuelle Küchentrends zeigen, dass sich die Küche nicht nur immer mehr mit dem Wohnraum vernetzt, sondern auch digitaler wird.
Artikel einbetten
Foto: did/Küchentreff
Foto: did/Küchentreff
Die Küche von heute, und von morgen erst recht, ist das Zentrum des Hauses: Off ene Wohnkonzepte, moderne Küchenmöbel und Hightech-Küchengeräte sorgen dafür, dass die Küche das kommunikative Zentrum des Hauses ist.
"Die Küchengeräte der neuesten Generation ermöglichen es Privathaushalten, Speisen mit minimalem Aufwand auf Sterneküchen-Niveau zuzubereiten", weiß Kirk Mangels, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft die Moderne Küche e.V. Zugleich ist die Küche heute wohnlich wie nie - trotz oder gerade wegen der ganzen Technik, die hier integriert ist.


Voll vernetzt - das Kommunikationszentrum Küche

Das Haus der Zukunft wird voll vernetzt sein und von seinen Bewohnern zu jedem Zeitpunkt und von jedem Ort der Welt aus bedienbar. Was sich wie Science-Fiction anhört, hat schon längst begonnen. Und die Küche ist ganz vorne mit dabei, wenn es um Vernetzung geht: So gibt es smarte Kühlschränke, die mit Kameras ausgestattet sind. Diese erkennt, welche Produkte sich noch im Kühlschrank befi nden. Das hilft den Bewohnern dabei zu wissen, was sie im Supermarkt kaufen müssen.
Auch der Backofen von heute ist bereits semi-autonom und unterstützt die Bewohner beim Zubereiten von Speisen. Denn moderne Backöfen sind mit Sonden ausgestattet, die den Sauerstoff gehalt im Ofeninnerenmessen und so feststellen, wann der Kuchen oder der Braten fertig ist.
Damit hat der gute alte Küchenwecker ausgedient.


Gemütlichkeit pur - Küche und Wohnraum verschmelzen

Die Zeiten, in denen die Küche ein reiner Arbeitsplatz war, sind vorbei. Heute ist die Küche das kommunikative Zentrum des Hauses. Bei Neubauten oder Sanierungen von Häusern werden off ene Wohnkonzepte realisiert, bei denen Küche, Wohn- und Esszimmer miteinander verschmelzen. Moderne Küchenmöbel und Küchengeräte sorgen dafür, dass dies möglich wird.
Küchendunst, herumstehende Küchengeräte und funktionale Oberflächen von einst sind passé. So zählen denn auch moderne Abluftsystem, die extrem leise und effektiv sind, zu den Top-Küchengeräten, die auf den Fachmessen präsentiert werden. "Moderne Stauraumsysteme in der Küche, wie voll ausziehbare Schubladen in Unterschränken, erleichtern zudem das Verstauen von großen Küchengeräten", so Mangels. Ein weiterer großer Trend in der modernen Küche sind die neuen Möbelkonzepte, die immer mehr nach Wohnraum aussehen und dabei immer mehr Funktionalitäten bieten. Schon heute gibt es Küchentische mit integriertem Kochfeld und Arbeitsflächen aus Keramik, in die unsichtbare Induktionskochfelder
integriert sind. "Die Küche wird zum Multifunktionsumfeld, wo Kochfelder ebenso in den Tisch integriert sind wie Ladestationen für Handy und Laptop", prognostiziert Mangels.


Die autonome Küche - realistische Zukunftsmusik

Kühlschränke, die selbst Bestellungen bei Online-Supermärkten aufgeben und Küchenroboter, die uns das Essenkochen oder lästige Vorarbeiten wie das Kartoff elschälen abnehmen - all das kann in den nächsten 15 bis 20 Jahren Küchenrealität sein, ist sich Mangels sicher. Wer würde sich nicht über eine autonome Koch- und Küchenhilfe freuen, die nach der Auswahl eines Rezeptes die Essenszubereitung selbst übernimmt? Auch das, so der Küchenexperte, ist in Zukunft durchaus möglich.
Unsere Partner
Verwandte Artikel
Noch keine Kommentare