Seßlach
Umbau

Edeka Seßlach wird zum Wohnhaus

Im ehemaligen Edeka-Markt in Seßlach sind barrierefreie Wohnungen entstanden und bezugsbereit. Die Außenarbeiten werden im Frühjahr abgeschlossen.
Artikel einbetten Artikel drucken
Insgesamt sind fünf Wohnungen entstanden, vier davon sind barrierefrei und altersgerecht.  Fotos: PR
Insgesamt sind fünf Wohnungen entstanden, vier davon sind barrierefrei und altersgerecht. Fotos: PR
+2 Bilder
Das Thema "Barrierefreies Bauen" geht uns alle an. Barrierefrei zu planen und zu bauen, das heißt eine Umwelt zu gestalten, die kinderfreundliche, altenfreundlich, behindertenfreundlich, kurz: menschenfreundlich ist. Genau diese Aspekte hat Familie Schmidt aus Seßlach in ihren Planungen verwirklicht.
Die demografische Entwicklung in Deutschland wird die Bedeutung des barrierefreien Bauens weiter steigen lassen. Viele wünschen sich, möglichst lange in der eigenen Wohnung zu leben und ein selbstständiges Leben führen zu können. Eine Schwelle von nur wenigen Zentimetern kann für ältere Menschen schnell zur Herausforderung werden.
Mit weniger Hürden komfortabler wohnen, dies war auch das Ziel von Achim und Andrea Schmidt aus Seßlach. Der Leerstand des alten Seßlacher Edeka-Marktes stellte die Eigentümer vor eine große Herausforderung. "Das ursprüngliche Ziel war, das Gebäude des Marktes zu vermieten", sagt Achim Schmidt. "Leider fanden sich keine geeigneten Interessenten."


Fünf neue Wohnungen

Nach kurzer Überlegung kamen Achim und Andrea Schmidt zu dem Entschluss, altersgerechte und barrierefreie Wohnungen entstehen zu lassen. Mit der Architektin Renate Schubart-Eisenhardt begann im Januar 2016 die Planungsphase für den Umbau. Nach neun Monaten Bauzeit, einigen Verzögerungen und lösbaren Problemen waren die Umbaumaßnahmen im Herbst abgeschlossen. Entstanden sind insgesamt fünf Wohnungen, vier davon sind barrierefrei und altersgerecht.
"Meine Frau Andrea war die treibende Kraft, voller Energie und Engagement setzte sie sich mit Frau Schubart-Eisenhardt auseinander, um die Pläne zu verwirklichen", ist Achim Schmidt sichtlich stolz auf ihren Einsatz. "Derzeit sind schon vier altengerechte Wohnungen vermietet, die Nachfrage im Seßlacher Raum war enorm," so Schmidt. Eine Wohnung mit circa 100 Quadratmetern steht noch frei. Schmidt hofft, dass die Vermietung bei der hervorragenden Infrastruktur in Seßlach kein Problem werden sollte.
"Auch die Bauarbeiten im Außenbereich gehen mit großen Schritten voran, im Frühjahr nächsten Jahres werden diese abgeschlossen", erklärt Achim Schmidt.
Ein Umbau mit Blick in die Zukunft. Die Umsetzung war für Familie Schmidt ein voller Erfolg. opl
Unsere Partner
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare