Hamburg
"Kinder"-Schokolade als Eis

Endlich ist es soweit: "Kinder Schokolade" gibt es jetzt auch als Eis

Darauf haben wohl viele gewartet: "Kinder-Schokolade" als Eis. In den sozialen Medien hat die Ankündigung jedenfalls für einen regelrechten Hype gesorgt.
Artikel einbetten Artikel drucken
Darauf haben wohl viele gewartet: "Kinder-Schokolade" als Eis. In den sozialen Medien hat die Ankündigung jedenfalls für einen regelrechten Hype gesorgt. Foto: Unilever Deutschland GmbH
Darauf haben wohl viele gewartet: "Kinder-Schokolade" als Eis. In den sozialen Medien hat die Ankündigung jedenfalls für einen regelrechten Hype gesorgt. Foto: Unilever Deutschland GmbH
Schokoladen- und Eisliebhaber aufgepasst: Ein neues Eis - genauer gesagt drei neue Eissorten - begeistern aktuell die Nutzer der sozialen Netzwerke. Das Kinder-Schokolade-Eis kommt in den Handel und lässt schon jetzt viele Herzen höher schlagen.

Der Süßwarenhersteller Ferrero hat sich mit dem Unternehmen Unilever zusammengetan. Das Ergebnis: Die beliebte "Kinder"-Schokolade gibt es jetzt auch als Eis. Und zwar in drei leckeren Sorten. Zum einen ist das der "Kinder Ice Cream Stick", angelehnt an den klassischen "Kinder"-Schokoladen-Riegel.
Außerdem schon bald in den Kühltruhen zu finden: Das "Kinder Ice Cream Sandwich" mit Eiscreme zwischen zwei Keksen und Cerealien.
Grund zur Freude auch für alle Fans des Haselnussriegels "Kinder Bueno": Denn es wird auch einen "Kinder Bueno Ice Cream Cone" in Eishörnchen-Form geben.

Jetzt sagen die einen vielleicht "das ist doch nur Eis - wozu der Hype?" - die anderen aber bekunden schon in der Woche vor dem Verkaufsstart ihr sicheres Interesse.


PR-Aktion hat einen Haken

Doch einen Haken hat das Ganze. Denn laut Hersteller Unilever braucht es schon ganz besondere Umstände, damit sich die Truhen mit dem heiß ersehnten Eis öffnen. Eigentlich ist der offizielle Verkaufsstart am 5. Februar 2018 geplant - die Einführung der Eissorten ist zunächst aber an eine besondere PR-Aktion geknüpft: "Die Eiszeit kommt".

Weiter heißt es auf der eigens dafür erstellten und täglich aktualisierten Marketing-Homepage: "Wir brauchen eine Eiszeit! Das heißt, erst wenn der Frost so richtig zuschlägt und bestimmte Temperaturschwellen unterschritten werden, öffnen sich an ausgewählten Standorten Kinder-Eistruhen."

Gut möglich, dass also einige von uns etwas länger auf die neuen Eis-Sorten warten müssen, als andere. Geplant ist aber, dass ab Mitte Februar dann alle Naschkatzen probieren können. Die Sorten sind dann alle einzeln oder im Multipack erhältlich.
Unsere Partner
Noch keine Kommentare