Würzburg

Hotel & Unterkunft in Würzburg

Finden Sie Ihre Traum-Unterkunft in Würzburg

Welcher Fluss fließt durch Würzburg?

Der Main ist ein 524 Kilometer langer rechter Nebenfluss des Rheins und durchfließt Würzburg von Süden nach Norden. Er trennt die Stadt in vier linksmainische und acht rechtsmainische Stadtteile. Würzburg liegt in der Mitte des Flusslaufes, am westlichen Abschnitt des Maindreiecks.

Wann wurde Würzburg gegründet?

Auch wenn Würzburgs erste urkundliche Erwähnung erst 704 erfolgte, lassen Funde auf eine wesentlich längere Geschichte der Stadt schließen. Bereits für die Zeit um 1000 vor Christus ist eine keltische Burg auf dem Marienberg nachgewiesen. Seit dem Jahr 604 nach Christus war Würzburg fränkischer Herzogssitz.

Wo ist der Weihnachtsmarkt in Würzburg?

Der Würzburger Weihnachtsmarkt findet vom 1. bis zum 23. Dezember auf dem Oberen und Unteren Marktplatz sowie in der Eichhornstraße statt. Bereits um 1800 gab es in Würzburg einen Weihnachtsmarkt. Die stimmungsvolle Kulisse des Marktplatzes mit Marienkapelle und Falkenhaus macht den Weihnachtsmarkt in Würzburg zu etwas Besonderem.

Welches ist das beste Fest in Würzburg?

Eines der beliebtesten Feste in Würzburg ist das Kiliani-Volksfest, das jährlich zwei Wochen im Juli stattfindet. Es wird auf dem Talavera-Parkplatz im Würzburger Stadtteil Zellerau veranstaltet und bietet zahlreiche Fahrgeschäfte sowie Bierzelte auf dem Festgelände. Jedes Jahr besuchen bis zu eine Million Besucher das Kiliani-Volksfest.

Wann wurde Würzburg zerbombt?

Würzburg gehört zu den Städten im Deutschen Reich, die in den letzten Wochen des Zweiten Weltkriegs bombardiert wurden. Der schwerste Angriff war am Abend des 16. März 1945 und wurde durch die britische Royal Air Force ausgeführt. Dem Bombenangriff fielen etwa 5000 Menschen zum Opfer, die Altstadt wurde zu 90 Prozent zerstört.