Schweinfurt

Hotel & Unterkunft in Schweinfurt

Finden Sie Ihre Traum-Unterkunft in Schweinfurt

Wann wurde Schweinfurt gegründet?

Schweinfurt ist eine kreisfreie Stadt in Bayern, die 1254 gegründet wurde. Industrie und Kunst: Mit diesem Motto wirbt Schweinfurt mittlerweile und bezeichnet sich selbst auch als Kunststadt. Sie liegt in der Mitte Mainfrankens und ist umgeben von mehreren Wäldern und Gebirgen wie beispielsweise dem Steigerwald oder den Haßbergen.

Wo ist der Wildpark in Schweinfurt?

Der Wildpark an den Eichen bietet ein großes Vergnügen für die ganze Familie, denn in dem 18 Hektar großen Park kann man rund 43 Tierarten beobachten – kostenlos. Das städtische Forstamt ist für Bauleitung, Planung und Gestaltung des Parks verantwortlich, welcher 1962 erbaut wurde. An 365 Tagen im Jahr kann man den Schweinfurter Wildpark und seine 460 Tiere besuchen.

Was macht den Bauschenturm so besonders?

Besonders am Bauschenturm in Schweinfurt ist, dass er während des zweiten Weltkrieges nahezu keine Schäden davon trug. Zwar wurde er im Jahr 1951 restauriert, aber die Grundstruktur des Turmes blieb erhalten. Man findet ihn an der Südseite des Roßmarktes, wo man erst ein Tor durchschreitet, bevor man den Turm erreicht.

Welche Ausflugsmöglichkeiten gibt es für Kinder in Schweinfurt?

Wer seinem Kind einen Einblick in die Vergangenheit und das Brauchtum der Region verschaffen will, sollte einen Ausflug in das Kirchenburgmuseum Mönchsondheim einbauen. Das Freilichtmuseum widmet sich der Bauern- und Handwerkerkultur aus der Region. Eine weitere gute Ausflugsmöglichkeit in Schweinfurt ist der Kletterwald: Kletterparcours mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden, die für viel Adrenalin sorgen, sind hier Programm. Bei schlechtem Wetter müssen Eltern allerdings nicht verzweifeln. Der Pukipark in Schweinfurt ist ein Indoor-Spielplatz, wo man stundenlang nach Lust und Laune herumtoben kann.