Aschaffenburg

Hotel & Unterkunft in Aschaffenburg

Finden Sie Ihre Traum-Unterkunft in Aschaffenburg

Warum heißt Aschaffenburg das „bayerische Nizza"?

Zehn Stunden Autofahrt liegen zwischen der unterfränkischen Stadt und dem französischen Touristendomizil an der Côte d’Azur. Trotzdem soll König Ludwig I. Aschaffenburg einst als das bayrische Nizza bezeichnet haben. Verdient hat sich die Stadt am Main diesen Titel dank ihres milden Klimas.

Welche Sehenswürdigkeiten in Aschaffenburg muss man gesehen haben?

Zu den wichtigsten Wahrzeichen Aschaffenburgs gehört das Schloss Johannesburg mit Museum und Parkanlage. Der Park ist einer der frühesten Landschaftsgärten Deutschlands und besteht aus angelegten Seen und aufgeschütteten Hügeln. Außerdem grasen im Park Schönbusch Schottische Hochlandrinder. Besucher des Pompejanums können das mediterrane Flair der antiken Stadt Pompeji nachempfinden. Das Pompejanum ist eine ideale Nachbildung eines römischen Wohnhauses.

Wie kommt Aschaffenburg zur „Blitz-Hauptstadt" Deutschlands?

In keiner deutschen Stadt blitzt es mehr als in Aschaffenburg. Im Jahr 2016 schlugen in der unterfränkischen Stadt laut des Blitz-Informationsdienstes Siemens 3,8 Blitze pro Quadratmeter ein. Die Feuerwehr in Aschaffenburg kann sich die Anziehungskraft, die die Stadt scheinbar auf Blitze hat nicht erklären. Aschaffenburg ist zwar katholisch, übermäßig viele Kirchen, die die Blitze anziehen könnten, hat die Stadt aber nicht.

Was kann man im Naherholungsgebiet Spessart alles unternehmen?

Das Naturerholungsgebiet Spessart bietet für Wanderer und Radfahrer viele Ausflugsmöglichkeiten. Auf dem Mainradweg oder auf einem der Kulturwege, die im Rahmen des Archäologischen Spessart-Projektes angelegt wurden, können Besucher die Natur genießen und die Kulturlandschaft mit ihren historischen Relikten entdecken.

In der Toskana Therme Bad Orb und der Spessart Therme Bad Soden-Salmünster können Besucher bei Saunagängen und Massagen entspannen.

Wo kann man in Aschaffenburg zentral übernachten?

Das Hotel Dalberg liegt im Zentrum Aschaffenburgs und fußläufig zu zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Nur 300 Meter vom Hauptbahnhof Aschaffenburg entfernt, finden Touristen den Aschaffenburger Hof. Auch von hier aus ist die Innenstadt mit ihren Sehenswürdigkeiten und Parks problemlos zu Fuß erkundbar. 200 Meter vom Park Schöntal entfernt befinden sich die Hofgarten Appartements. Jedes Apartment ist mit einer eigenen Küche ausgestattet und eignet sich besonders für Familien.