Bad Staffelstein
Verkaufsoffen

Verkaufsoffener Sonntag in Bad Staffelstein

Einkaufen und den Herbst genießen kann man beim verkaufsoffenen Marktsonntag mit Streuobstmarkt am 29. Oktober in Bad Staffelstein.
Artikel einbetten
Bei Mode Dinkel gibt es die neuesten Trends für die kalte Jahreszeit.Foto: PR
Bei Mode Dinkel gibt es die neuesten Trends für die kalte Jahreszeit.Foto: PR
+9 Bilder
Am kommenden Sonntag lädt Bad Staffelstein zum zweiten verkaufsoffenen Sonntag in diesem Herbst ein.
Die beste Gelegenheit, um den Sonntagsausflug mit einem Einkaufsbummel in der Adam-Riese-Stadt zu verbinden. Die Innenstadt von Bad Staffelstein ist nicht nur sehenswert, sondern bietet auch optimale Einkaufsmöglichkeiten. Beispielsweise in der Bahnhofstraße mit ihren historischen Häuserzeilen und ihren interessanten Geschäften und Auslagen.
Auch in den Seitenstraßen findet der Kunde eine Reihe attraktiver Einkaufsmöglichkeiten. Schließlich wirbt die Adam-Riese-Werbegemeinschaft mit dem Versprechen: "... mit uns können Sie rechnen". Für dieses Serviceversprechen stehen auch die zahlreichen Mitglieder der Werbegemeinschaft. Zudem können die meist inhabergeführten Geschäfte des Bad Staffelsteiner Einzelhandels mit kompetenter und sympathischer Beratung punkten.


Auf Geschenkejagd

Außerdem gilt zu bedenken, dass Weihnachten nicht mehr fern ist. Noch ist die Auswahl an Geschenken für Freunde und Familienmitglieder groß.
Da bietet sich sicher die eine oder andere Möglichkeit schon jetzt einen Einkauf zu tätigen. Zudem besteht die Gelegenheit auch einmal in den Einzelhandelsgeschäften vorbeizuschauen, die sonst nicht auf der Einkaufsliste stehen.
Der verkaufsoffene Sonntag ist diesmal dreigegliedert. Da sind zum einen die geöffneten Geschäfte, die zu einem ungezwungenen Shoppen einladen. Dann bieten die Stände der Fieranten rund um das Rathaus eine weitere Möglichkeit, sich mit Waren des täglichen Bedarfs einzudecken.
Gewürze,


Kleidung, Schuhe und mehr

Schließlich darf sich der Besucher auch auf den traditionellen Streuobstmarkt in der Bärengasse und auf die Aktionen des Amts für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten freuen.
Rund um das historische Rathaus und in der Bahnhofstraße sind die Stände der Fieranten zu finden. Auch diesmal haben wieder zahlreiche Anbieter ihr Kommen zugesagt und bieten ein breitgefächertes Angebot an Waren und Neuheiten an. Viele von ihnen kommen schon seit Jahrzehnten zu den Marktsonntagen in die Badstadt.
Die Angebotspalette reicht von Gewürzen über Haushalts- und Geschenkartikel bis hin zu warmer Kleidung und Schuhen. Die Gärtner werden unterschiedlich gestaltete Gestecke anbieten, schließlich ist Allerheiligen nicht mehr fern.


Umstellung auf Winterzeit

Hinzu kommt, dass der Sonntag genau genommen 25 Stunden besitzt. In der Nacht zum Sonntag, 29. Oktober, löst die Winterzeit die Sommerzeit ab. Die Uhren werden wieder um eine Stunde zurückgestellt.
Damit können Langschläfer eine Stunde länger im Bett bleiben oder die gewonnene Stunde zu einem entspannten Einkaufsbummel in Bad Staffelstein nutzen.


Streuobstmarkt am Marktsonntag

Der Herbst hat viele Reize. Die Tage werden kürzer, die Sonne durchdringt mit wärmenden Strahlen ein letztes Mal die Nebeldecke und Mutter Natur hat den Erntetisch reich gedeckt. Was die Ernte 2017 liefert, wird der Streuobstmarkt zeigen, der rund um das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und in der Bärengasse stattfindet. Rund ein Dutzend Anbieter aus der Region werden ihre Erzeugnisse anbieten. Im Angebot wird neben Äpfel, Birnen und Nüssen auch die eine oder andere Gemüsesorte sein. Einige der Direktvermarkter bieten das heimische Obstangebot auch in verarbeiteter Form, wie Marmeladen, Gelees, Säfte oder als Spirituosen an.
Bei dem breiten Angebot ist sicher für jeden Geschmack etwas dabei. Auch ein Besuch des Landwirtschaftsamtes lohnt sich auf jeden Fall.


Vielfalt der Apfelsorten

Im großen Seminarraum im Dienstgebäude wird der Pomologe Ewald Truckenbrodt aus Untersiemau allen Ratsuchenden beim Bestimmen ihrer Früchte helfen. Allzu oft ist der Sortenname des Obstbaumens nicht mehr bekannt, den vielleicht noch der Großvater gepflanzt hat. Truckenbrodt konnte schon manchem Obstbaumbesitzer mit seinem umfangreichen Wissen helfen. Dabei wird der Pomologe auch die Vielfalt der Apfelsorten zeigen. Um die herbstliche Ernte und die Verarbeitung von Früchten dreht es sich auch in der Lehrküche des Amtes.
Zwei ehemalige Teilzeitschülerinnen der Landwirtschaftsschule werden zeigen, wozu sich der Apfel verarbeiten lässt. Natürlich darf auch verkostet werden. Darüber hinaus werden die Fachleute des Amtes zum Thema "Hauswirtschaft - ein interessantes Berufsfeld" informieren.
Auch für das leibliche Wohl hat die heimische Gastronomie einiges zu bieten, denn in Bad Staffelstein gibt es mehr als nur eine Möglichkeit zum Einkehren. Und wenn das Wetter mitspielt, gibt es vielleicht noch einmal einen sonnigen Herbsttag. Darüber hinaus verfügt Bad Staffelstein auch über eine Reihe von Parkplätzen in unmittelbarer Nähe zur Innenstadt. Damit steht einem entspannten Einkaufsbummel nichts mehr im Weg. Die Einzelhändler freuen sich auf ihre Gäste aus nah und fern.
gst
Unsere Partner
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.