Bad Staffelstein
Verkaufsoffen

Verkaufsoffener Sonntag Bad Staffelstein

Einkaufen in vorweihnachtlicher Atmosphäre: Bad Staffelstein öffnet am Sonntag, 26. November, von 12 bis 17 Uhr.
Artikel einbetten Artikel drucken
Schuhe für große und kleine Leute gibt es bei Schuh Heinkelmann in der Kirchgasse. Foto: Gerda Völk
Schuhe für große und kleine Leute gibt es bei Schuh Heinkelmann in der Kirchgasse. Foto: Gerda Völk
+11 Bilder
Die ersten Geschäfte erstrahlen schon im Glanz weihnachtlicher Dekoration. Da rüstet sich Bad Staffelstein zum letzten verkaufsoffenen Sonntag in diesem Jahr. Am kommenden Sonntag, 26. November, öffnen die Bad Staffelsteiner Geschäfte ihre Türen und laden in der Zeit von 12 bis 17 Uhr zum Bummeln, Einkaufen und Verweilen ein.
Besonders die Bahnhofstraße überrascht in den Wochen vor Weihnachten mit einer heimeligen Atmosphäre. Hell erleuchtete Schaufenster, stimmungsvolle Lichterketten und ein prächtiger Baum auf dem Marktplatz sorgen für eine besondere Stimmung und ein stückweit auch für Vorfreude auf die nahen Festtage. Dabei gilt zu bedenken, dass in diesem Jahr der 4. Advent und Heiligabend auf einen Tag fallen. Will heißen, dass am 24. Dezember alle Geschenke bereits unter dem geschmückten Baum liegenmüssen. Wer sich schwer damit tut, Geschenke für seine Lieben zu finden, sollte in diesem Jahr also möglichst bald anfangen. Am verkaufsoffenen Sonntag in Bad Staffelstein ist dazu eine gute Gelegenheit. Anders als im Internet bietet der örtliche Fachhandel die Möglichkeit potentielle Geschenke persönlich in Augenschein zu nehmen. Ein Vorteil, den kein Internethandel bieten kann. Hinzu kommt eine kompetente und freundliche Bedienung, die sich auch durch Stress nicht aus der Ruhe bringen lässt.


Gewinnen mit dem Einkaufs-Pass

Viele Ladeninhaber haben sich für das bevorstehende Fest bestens gerüstet und bieten eine überzeugende Auswahl hochwertiger Waren und Dienstleistungen an.
Und beim Einzelhandel in Bad Staffelstein bleiben kaum Kundenwünsche offen. Das Sortiment ist breit gefächert, die Auswahl groß. Zudem warten viele Geschäfte mit interessanten Aktionen und Angeboten auf.
Einkaufen und Gewinnen? Kein Widerspruch! Auch heuer hat die Adam-Riese-Werbegemeinschaft wieder die beliebte Weihnachtspunkte-Aktion aufgelegt. Dazu liegen in allen teilnehmenden Fachgeschäften die Einkaufs-Pässe mit der Mehrfach-Gewinnchance aus. Ab einem Einkaufswert von 5 Euro erhält der Kunde einen Aufkleber für seinen Einkaufs-Pass. Davon braucht er exakt zehn Stück. Das volle Kärtchen kann anschließend in einem der Adam-Riese-Fachgeschäfte abgegeben werden und wandert in die Lostrommel. Die erste Ziehung der AR+ Weihnachtspunkteaktion findet am Sonntag statt. Zu gewinnen gibt es neun Einkaufsgutscheine im Wert von bis zu 100 Euro. Die Namen der glücklichen Gewinner werden online auf der Internetseite der Werbegemeinschaft unter www.arplus.de und in den regionalen Medien veröffentlicht.


Besucher aus nah und fern

Der verkaufsoffene Sonntag ist gerade auch bei Berufstätigen beliebt, die unter der Woche kaum Zeit zum Einkaufen haben. Und wie anhand der Nummernschilder abzulesen ist, besuchen auch Gäste aus den umliegenden Landkreisen gerne die Badstadt mit ihren historischen Häuserzeilen und ihrer liebenswerten Landschaft. Viele verbinden einen Thermenbesuch mit einem Bummel durch die Innenstadt. Geschätzt werden vor allem die vielen, oft noch inhabergeführten, Einzelhandelsgeschäfte. Und würde der große Rechenmeister Adam Riese heute noch leben, würde auch er von den vielen Möglichkeiten schwärmen, die ein Einkauf in Bad Staffelstein bietet. Mit dem großen Rechenmeister hält es auch die nach ihm benannte Werbegemeinschaft. Ihr Versprechen lautet "... mit uns können sie rechnen."


Ausstellung für Briefmarkenfreunde

Bad Staffelstein hat am Sonntag noch mehr zu bieten. In der Peter-J.Moll-Halle am Georg-Herpich-Platz findet eine große Sammler- und Händlerbörse mit Briefmarkengewerbeschau statt. Gezeigt werden Briefmarken, Münzen, Ansichtskarten, Brauereiartikel und vieles mehr. Beginn ist um 9 Uhr. Wer schon immer mal die historischen Räume der Klosteranlage von Banz besuchen wollte, hat dazu am Sonntag die Gelegenheit. Während der Führung wird auch das Museum gezeigt und erläutert. Beginn ist um 14 Uhr, Dauer rund 75 Minuten.
Parallel zu den geöffneten Geschäften sind rund um das Rathaus wieder die Stände der Fieranten zu finden. Ihr Angebot entspricht der Jahreszeit. Da wird von warmer Kleidung über Haushalts- und Geschenkartikel bis hin zu Gewürzen für den Weihnachtsbraten vieles zu finden sein. Das geschäftige Treiben beginnt um 10 Uhr und endet am späten Nachmittag.
gst
Unsere Partner
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.