lokale Nachrichten aus Bamberg Coburg Kulmbach Forchheim Haßberge Erlangen-Höchstadt Kronach Rhön Grabfeld Schweinfurt Bayreuth Kitzingen Bad Kissingen

Fränkin Natascha gibt dem Bachelor einen Korb

Für Natascha Faustka aus Hemhofen ist der "Bachelor" Geschichte: Sie hat den RTL-Traummann einfach abserviert.
Natascha aus Hemhofen mal ganz intim mit dem Bachelor Jan Kralitschka: Sie gibt ihm einen Korb. Foto: RTL
 

So hatte sich der "Bachelor" Jan Kralitschka das sicher nicht vorgestellt: Eigentlich ist er ja laut Drehbuch in der gleichnamigen RTL-Kuppelshow das Objekt der Begierde, um das sich die hübschen Frauen reißen. Er entscheidet, wer mit ihm ein Date haben darf. Und natürlich entscheidet auch er, wer am Ende jeder Episode eine Rose bekommt und damit in die engere Auswahl des Traumfrauen-Castings kommt - und wer nach Hause fahren muss.

Doch diesmal war das anders. Natascha Faustka aus Hemhofen (Landkreis Erlangen-Höchstadt) hat dem Anwalt, der nebenbei modelt und trotzdem noch Zeit findet, an zweifelhaften Fernsehformaten teilzunehmen, gezeigt, dass in Beziehungsfragen auch im Fernsehen zwei Menschen ein Wörtchen mitzureden haben.

Janine allein zu Haus
Zu Beginn der Folge ist die Welt für Jan jedoch noch in bester Ordnung: Er schreibt einen Brief an seine noch verbliebenen sieben Herzdamen und lädt darin sechs von ihnen zu einem Gruppen-Date auf einem Hausboot ein. Alle, außer Janine. Die muss allein in der riesigen Villa in Kapstadt bleiben und dort einen sicherlich trostlosen und langweiligen Tag verbringen. Jan wartet derweil schon auf einem Hausboot in einer zugegeben wirklich schönen Bucht in einem Naturschutzgebiet bei Kapstadt auf seine Mädels. Und verrät den Zuschauern schon mal, dass am Ende eine der Frauen mit ihm auf dem Hausboot übernachten wird. Wer das sein wird, könne er sich jetzt aber selbst noch nicht vorstellen.

Was folgt, ist ein netter Badetag mit gemeinsamem Grillen auf dem Boot. Alissa gibt sich ganz als fürsorgliche Freundin und kümmert sich rührend um alle. So lange, bis dann doch mal einer Kandidatin rausrutscht: "Warum bist du denn in der Villa nicht so?" Alissa schmollt, sie hält sich immer für sehr hilfsbereit. Die Konkurrenz schäumt: Alissa sei nämlich nur in Jans Gegenwart nett, ansonsten interessiere sie sich nur für sich selbst.
Ob Schauspielerei oder nicht, Alissas Verhalten hat jedenfalls seine Wirkung nicht verfehlt: Als Jan die Mädels ziemlich abrupt vom Boot wirft, bittet er Alissa, noch zu bleiben. Die kann ihr Glück kaum fassen, die Konkurrenz ist schockiert.

Eines vorweg: Außer einem romantischen Candle-Light-Dinner unter freiem Himmel und Kuscheln auf dem Sofa ist nichts passiert - obwohl Alissa sich am Ende sogar noch von Jan ins Bett bringen ließ. Trotzdem was es für Jan ein "magischer Abend", für Alissa sogar ein "perfektes Date - obwohl wir uns nicht geküsst haben." Auf die (unvermeidbaren) Fragen der anderen Mädels ("Habt ihr..?") antwortet Alissa dann aber einfach nicht - und verlässt nur lächelnd das Zimmer. Die Eifersucht brodelt - fast so schön wie der allgegenwärtige Champagner.

Bergsteigen statt Boot
Am nächsten Tag entschädigt Jan Janine für den verpassten Badeausflug mit einem Einzeldate. Sie steigen auf einen Berg, machen Paragliding und gehen baden. Der Grund für das Einzeldate ist, dass der Bachelor Janine bisher noch kaum kennen gelernt hat - wie Natascha übrigens auch nicht. Beide haben viel Spaß, machen sich einen schönen Tag - doch der 36-Jähriger bekennt am Ende: "Ich bin nicht wirklich schlauer aus Janine geworden."

Und schon steht wieder eine Entscheidung an: Jan darf nur vier Frauen mit in die nächste Runde nehmen, alle fliegen zurück nach Hause und der Bachelor wird die Familien der restlichen Kandidatinnen kennen lernen. Da wird es Natascha (24) zu bunt: Sie bittet ihn zum Gespräch unter vier Augen, sagt klipp und klar: Sie könnte sich über eine Rose gar nicht freuen, denn "ich sollte meiner Familie nur jemanden vorstellen, bei dem es auch die Chance gibt, dass es mehr werden könnte." Der Laufpass für den Bachelor.

Vor der Kamera nimmt's Jan gelassen, sagt, das sei "ein ganz starker, lupenreiner Auftritt" von Natascha gewesen. Natascha selbst schreibt auf ihrer Facebook-Seite, Jan sagte später zu ihr, "hätte ich gewusst, wie du bist, ich würde dir heute eine Rose geben." Tja, so ist das Leben. Das kann passieren, wenn eine Fränkin sich nicht an das RTL-Drehbuch hält.

Hilfe von der besten Freundin
Damit hat die Fränkin dem TV-Traummann immerhin schon eine Entscheidung abgenommen. Auch für die restlichen holt sich Jan weibliche Unterstützung: RTL hat extra seine beste Freundin Nicole einfliegen lassen, damit die ihm mit Rat und Intuition zur Seite steht. Nicki spricht mit den noch verbliebenen sechs Mädels einzeln, fragt auch Porno-Darstellerin Melanie nach ihrem Beruf. Die antwortet: "Naja, ich model halt, ich hab' mir das nicht selbst ausgesucht." Nachdem inzwischen Gerüchte aufgetaucht sind, denen zufolge Melanie seit vier Jahren einen Freund hat: Kommt jetzt auch noch ein Zuhälter-Skandal? Vielleicht sollte Sat.1 mal die Kollegen von Akte 2013 vorbeischicken?!

Jan weiß das Engagement seiner Bekannten auch sehr zu schätzen: "Ich finde es schön, dass Nicki kapiert hat, dass das hier schon eine ernste Sache ist und dass man schon die Chance hat, hier jemanden für's Leben zu finden." Er könne sich jedenfalls mit allen noch verbliebenen Mädels was vorstellen. Deswegen sei das jetzt auch die erste Entscheidung, die für ihn "emotional anstrengend" sei. Du liebe Güte! Wenn das jetzt so schon so schwierig ist, wie soll das erst werden, wenn der Arme vier Familien zu den letzten vier Herzdamen kennen lernt? Am Ende sogar Ehemänner und Lebensgefährten?! Aber ich schweife ab.

Die Frauen "spüren, dass es jetzt um alles geht". Sagt zumindest der Off-Text-Sprecher. Mit großem Gedöns und unerträglicher Spannung verteilt Jan schließlich seine Rosen an Sarah, die sich freut wie ein Schnitzel, Mona, die errötet wie ein Schulmädchen, Alissa, die nur ein verschämtes Lächeln zustande bringt, und Melanie, die darüber so verdutzt ist, dass sie sich erstmal um die eigene Achse dreht. Eine von diesen vieren wird es also werden, die auserkorene Traumfrau zum Traummann. Da können wir Jan nur viel Glück wünschen, dass die Glückliche ihn nicht auch noch sitzen lässt. Und Natascha zu ihrem gelungenen Auftritt beglückwünschen. Auch - oder gerade weil - das sicher noch eine Weile am Stolz des lieben Bachelors kratzen wird.

zum Thema "Verenas Flimmerkiste"

Zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden

Kommentieren


Titel:
Text:
 
(noch Zeichen)

Unregistrierte Nutzer
 
 

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername:  *
gewünschtes Passwort:  *
Wiederholung Passwort:  *
E-Mail:  *
Anrede:
Frau Herr  
Vorname:
Nachname:
* Ich bin mit der Netiquette einverstanden
Ich möchte mir exklusive Leservorteile nicht entgehen lassen und gestatte der Mediengruppe Oberfranken – Zeitungsverlage GmbH & Co. KG und deren verbundenen Unternehmen mir auch nach Ablauf des Abonnements telefonisch und per E-Mail Vorteilsangebote zu unterbreiten. Meine Einwilligung kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.
Community
Ich möchte kommentieren und eigene Leserbeiträge verfassen Ich möchte nicht kommentieren und keine eigene Leserbeiträge verfassen  


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Wie viele Jahreszeiten gibt es?: