Freitag, 01. September 2017 11:38

Unfall in Bayreuth: 145.000 teurer Neuwagen nur noch ein Schrotthaufen

Weil er zu schnell auf nasser Fahrbahn unterwegs war, hat ein 25-Jähriger in Bayreuth einen Unfall verursacht. Bitter: Das Auto war brandneu - und teuer.
Weil er zu schnell auf nasser Fahrbahn unterwegs war, hat ein 25-Jähriger in Bayreuth einen Unfall verursacht. Symbolfoto: Christopher Schulz

Bayreuth - Wie die Polizei Bayreuth berichtet, befuhr am Donnerstag kurz nach 23.00 Uhr ein 25-jähriger Bayreuther mit einem fabrikneuen BMW 7er den Wittelsbacherring von der Universitätsstraße kommend stadteinwärts.

Im Bereich einer langgezogenen Rechtskurve verlor der Fahrer aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf regennassen Fahrbahn die Kontrolle über sein leistungsstarkes Fahrzeug.

Der BMW kam nach links von der Fahrbahn ab, touchierte zunächst ein Verkehrszeichen, bevor er an einer Sandsteintreppe hochkatapultiert wurde und anschließend gegen eine Sandsteinmauer prallte, wo die Fahrt endete.
Der Fahrer und sein 23-jähriger Beifahrer wurden leicht verletzt und ins Klinikum eingeliefert.


Von dem 145.000 Euro teuren BMW blieb nur ein Schrotthaufen übrig, andere Verkehrsteilnehmer wurden zum Glück nicht gefährdet. Zeugen des Unfalles werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt unter der Telefonnummer: 0921/506-2130 zu melden.