Dienstag, 11. Juli 2017 10:06

Aus Bayreuther Klinik wird eine Uni-Klinik: Medizincampus mit Platz für 400 Studenten entsteht

Neue Mediziner für Nordbayern - so zumindest der Plan. In Bayreuth soll in Zukunft ein Medizincampus Platz für rund 400 zusätzliche Studenten haben.
In Bayreuth sollen in Zukunft rund 400 Studenten die Möglichkeit haben, Medizin studieren zu können. Symbolfto: Oliver Berg/ dpa

Bayreuth - Das Bayrische Kabinett hat bei seiner Sitzung in Kulmbach beschlossen, dass in Bayreuth ein neuer Uni-Campus für den Fachbereich Medizin entstehen soll. Hierbei werden rund 400 Studenten nach Beenden ihres Physikums im vierten Semester die Möglichkeit haben, dort ein gesamtes Medizinstudium zu absolvieren.


Koorperation mit der Uni-Klinik Erlangen

Es soll ein Lehrstandard geboten werden, der einen Dreiklang aus Forschung, Lehre und Patientenversorgung gewährleistet. Deswegen entsteht der Medizincampus in Koorperation mit der Uni-Klinik in Erlangen. So können die Studenten schon während ihres Studiums viel praktische Erfahrung sammeln.

Durch den neuen Uni-Standort sollen die zukünftigen Mediziner und Medizinerinnen natürlich auch angeworben werden, in Nordbayern zu bleiben und dort zu arbeiten. Bisher habe es in Oberfranken keine staatliche Medizinerausbildung gegeben, so Melanie Huml, Bayerns Staatsministerin für Gesundheit und Pflege. Im nächsten Schritt müsse ein tragfähiges Konzept für die Zusammenarbeit erstellt werden.


Der Beschluss steht: Ideen können jetzt in die Tat umgesetzt werden

Auf der Homepage des Klinikum Bayreuth lautet es: "Wir bedanken uns bei der Bayerischen Staatsregierung für die Unterstützung unseres Projektes und die großzügige Förderung."

Mit der Kooperation zwischen Erlangen und Bayreuth habe die Bayerische Staatsregierung einen qualitativ hochwertigen, starken fränkischen Ausbildungsverbund für angehende Ärztinnen und Ärzte in Nordbayern geschaffen. Dieser müsse nun mit Leben gefüllt werden, erklärten der Sprecher des Vorstands des Universitätsklinikums Erlangen, Prof. Dr. Dr. h. c. Heinrich Iro, und der Dekan der Medizinischen Fakultät der FAU Erlangen-Nürnberg, Prof. Dr. Dr. h. c. Jürgen Schüttler.