Freitag, 14. April 2017 11:30

Vier Verletzte und 20.000 Euro Schaden bei Unfall auf A9 bei Gefrees

Auf der A9 bei Gefrees ist es am Donnerstag zu einem Auffahrunfall gekommen. Vier Menschen mussten in Krankenhäuser gebracht werden.
Auf der A9 bei Gefrees ist es am Donnerstag zu einem Auffahrunfall gekommen. Vier Menschen mussten in Krankenhäuser gebracht werden. Foto: Strauss-News/dpa

Gefrees - Am Donnerstagnachmittag kam es im dichten Reiseverkehr auf der A 9 zwischen Gefrees und Münchberg-Süd zu einem Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen. Dies berichtet die Polizei.

Zwei Kilometer nach dem Parkplatz Streitau kam es wegen des hohen Verkehrsaufkommens zu Stauungen. Drei Autofahrer auf dem linken Fahrstreifen erkannten die Situation und konnten ihre Pkw noch bis zum Stillstand abbremsen.

Ein 49-jähriger in Berlin wohnhafter Fahrer erkannte die Situation zu spät und fuhr fast ungebremst auf das Heck des voranfahrenden Autos auf. Durch den heftigen Aufprall schob es den Wagen noch gegen zwei weitere Pkw.

Vier leicht verletzte Insassen kamen mit dem Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser. Drei Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mindestens 20.000 Euro. Trotz sofortiger Räumung der Unfallstelle staute sich der Verkehr bis über die Anschlussstelle Gefrees hinaus.