Medi Bayreuth gewinnt Testspiel gegen Braunschweig

Fünf Wochen vor Saisonstart hat Medi Bayreuth sein erstes Testspiel gewonnen. Die Bayreuther Basketballer besiegten die Löwen Braunschweig mit 89:72.
Foto: Medi Bayreuth

Bayreuth - Fünf Wochen vor dem Start der neuen Saison in der Basketball Bundesliga hat Medi Bayreuth sein erstes öffentliches Testspiel gewonnen. Vor 1.025 Zuschauern in der Oberfrankenhalle besiegte das Team von Head Coach Raoul Korner am Samstagabend die Basketball Löwen Braunschweig mit 89:72 (38:38).

Die Gäste aus Niedersachsen hatten dabei den besseren Start. Nach dem ersten Viertel lag das Team um den Ex-Bayreuther Nicolai Simon dank guter Trefferquote und teils schön herausgespielter Angriffe sogar in Führung.

Auch im zweiten Abschnitt hielten die Gäste weiter gut dagegen und lagen zur Pause mit 38:38 gleichauf.
Nach dem Seitenwechsel schalteten die Bayreuther dann einen Gang hoch. Nach einem Dreier von Robin Amaize sowie zwei Korberfolgen von Andreas Seiferth konnte sich die Mannschaft mit 54:45 in der 26. Minute erstmals etwas absetzen. Ein weiterer Zwischenspurt zum Ende des dritten Viertels mit einem Dreier von Steve Wachalski, einem sehenswerten Drive zum Korb von Trey Lewis sowie zwei Zählern von Assem Marei brachten den 66:54 Zwischenstand nach 30 gespielten Minuten.

Im Schlussabschnitt fand das Medi-Team nun zusehends seinen Offensivrhythmus und baute den Vorsprung weiter bis auf 73:54 in der 33. Minute aus. Den wohl schönsten Korb des Abends zum 87:69 erzielte Kyan Anderson per Dreier aus der rechten Spielfeldecke, nachdem der Ball zuvor blitzschnell durch die Hände fast aller seiner auf dem Parkett stehenden Teamkollegen gewandert war.


Das sagt Head Coach Raoul Korner


"Insgesamt war es offensiv wie auch defensiv noch sehr holprig. Wir konnten dem Spiel gerade zu Beginn zu wenig den Stempel aufdrücken. Im dritten Viertel haben wir das dann ein bisschen korrigiert und sind auch gleich davongezogen. Als wir jedoch den Fokuswieder verloren haben, hat Braunschweig sofort erneut verkürzt. Das zeigt auf, dass wir aktuell noch nicht konsequent genug sind, dass wir defensiv noch nicht wach genug im Kopf sind und im Angriff noch zu viele schlechte Gewohnheiten haben. Man merkt, dass wir auf den Außenpositionen noch sehr jung sind. Wir dribbeln hier den Ball noch zu viel, sehen zu wenige Optionen und lesen das Spiel noch zu schlecht. Das ist in der zweiten Halbzeit aber besser geworden, als wir den Ball teilweise sogar sehr sehenswert bewegt haben. Insgesamt merkte man heute zum einen die Müdigkeit, zum zweiten die Unerfahrenheit und zum dritten die Tatsache, dass wir einfach noch sehr früh sind in unserer Vorbereitung."



Medi Bayreuth - Basketball Löwen Braunschweig 89:72
(18:22 - 20:16 - 28:16 - 23:18)

Medi Bayreuth: Anderson 16, Amaize 13, Linhart 11, Brooks 9, Lewis 9, Seiferth 8, Wachalski 8, Marei 8, Trieb 7. Dreier: Amaize 3, Wachalski 2, Brooks 2, Anderson 2, Lewis 1, Trieb 1.

Basketball Löwen Braunschweig: Groselle 16, Freese 11, Theis 11, Guyton 8, Medlock 7, Schwartz 6, Lagerpusch 6, Simon 5, Figge 2. Dreier: Guyton 2, Theis 2, Schwartz 2, Simon 1.