Alkoholfahrten auf der A9 bei Gefrees von Polizei beendet

Auf der A9 bei Gefrees hat die Polizei am Donnerstag zwei Lastwagenfahrer angehalten: Beide Fahrer standen unter starkem Alkoholeinfluss.
Symbolbild: Polizeipräsidium Oberfranken/Alexander G. Walther

Gefrees - Am Donnerstag waren auf der A9 bei Gefrees zwei betrunkene Lastwagenfahrer untwerwegs. Aufmerksame Verkehrsteilnehmer informierten die Polizei über unsicher fahrende Kleinstransporter.

Bei der Kontrolle des 54-jährigen Fahrers, an der Ausfahrt Trockau, nahmen die Beamten deutlichen Alkoholgeruch wahr. Ein Alkoholtest zeigte einen Alkoholwert von 1,68 Promille. Laut Polizei musste sich der Fahrer darauf hin einer Blutentnahme unterziehen und seinen Führerschein abgeben.

Am Parkplatz Streitau kontrollierte die Verkehrspolizei Bayreuth den 47-jährigen Fahrer eines Sattelzuges. Der Mann war nicht mehr in der Lage, einen Alkoholtest durchzuführen. Der 47-Jährige hatte deutliche Schwierigkeiten, zum Streifenwagen zu laufen. Der 40-Tonner blieb auf dem Parkplatz stehen. Er musste, laut Polizei, seinen Führerschein abgeben und zu Blutentnahme.

Beide Männer erhielten eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.