zurück zur Startseite

Tonmodel für besonders naturnahe Gärten

Ein dickes Lob heimsten die Wonseeser Gartenfreunde bei ihrer Hauptversammlung von Bürgermeister Andreas Pöhner (CSU) ein. Pöhner dankte in der Gaststätte T...
Für 25-jährige Treue zum Verein wurde Elke Höhl ausgezeichnet, die Tonmodel des Landkreises gingen an Erika Jager und Luisa Schulz. Unser Bild zeigt (von links) Vorsitzende Elfriede Tohol, Elke Höhl, Bürgermeister Andreas Pöhner, Erika Jager und Kreisvorsitzenden Günther Reif. Es fehlt Luisa Schulz, die verhindert war. Foto: privat
 
Ein dickes Lob heimsten die Wonseeser Gartenfreunde bei ihrer Hauptversammlung von Bürgermeister Andreas Pöhner (CSU) ein. Pöhner dankte in der Gaststätte Tauer den Mitgliedern, die nicht nur die gemeindlichen Flächen am Marktplatz sowie am Kirchaufgang pflegen, sondern auch das dörfliche Leben bereichern. So hat der Gartenbauverein beispielsweise im vergangenen Jahr erstmals eine Adventsfeier am Marktplatz abgehalten, die viele Besucher angelockt hat.
Von einem großen Erfolg sprach Vorsitzende Elfriede Tohol, die mitteilte, dass die Veranstaltung, die vom Posaunenchor mit einem Standkonzert begleitet wurde, in diesem Jahr wiederholt werden soll.


500 Eier wurden angemalt

Tohol erinnerte an viele weitere Aktivitäten im vergangenen Jahr. So hätten die Mitglieder den Osterbrunnen und den Weihnachtsbaum in der Kirche geschmückt, aber auch die beliebte Kirchweih-Tombola veranstaltet. Die Gartenfreunde haben außerdem eine Fahrt zu Osterbrunnen im Raum Bamberg durchgeführt. Wie die Vorsitzende weiter mitteilte, wurden für den Osterbrunnen-Schmuck in diesem Jahr bereits 500 neue Eier angemalt. Tohol freute sich über acht neue Mitglieder. Der Verein zähe nunmehr stolze 69 Mitglieder.


Seit 25 Jahren im Verein

In der Versammlung wurde Elke Höhl für ihre 25-jährige Treue von Kreisvorsitzendem Günther Reif mit einer Urkunde und der Ehrennadel in Silber ausgezeichnet. Höhl ist seit vielen Jahren Schriftführerin. Mit dem Tonmodel des Landkreises Kulmbach wurden die Sieger des Einzelhauswettbewerbs "Naturnaher Lebensraum im Garten" bedacht, die Günther Reif und Bürgermeister Pöhner übergaben. Diese gingen an Erika Jager und Luisa Schulz, die ihren Garten mit Obstbäumen, Steinmauer und Gemüsebeeten naturnah angelegt haben.
Am Ende der Versammlung hielt Kreisvorsitzender Reif noch einen Vortrag zum Thema "Obstbäume im Hausgarten".
Alexander Hartmann
Newsletter kostenlos abonnieren
Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.