zurück zur Startseite

Weltkulturerbelauf 2017

Weltkulturerbelauf 2017 in Bamberg: Das müssen Läufer wissen

Am 30. April fällt der Startschuss zum achten Weltkulturerbelauf in Bamberg. Wir haben die wichtigsten Fragen für Läufer zusammengestellt.
Der Weltkulturerbelauf in Bamberg zieht alle zwei Jahre Tausende Läufer an. Foto: Marcus Führer dpa/lby(Archiv)
 
Die Organisation des Weltkulturerbelaufs in Bamberg ist eine logistische Herausforderung, die der Weltkulturerbelaufverein inzwischen zum achten Mal stemmt. Jeder Läufer erhält im Vorfeld des Rennens am 30. April eine Startnummer, die ihn berechtigt, am Wettbewerb teilzunehmen. Wer kurzfristig teilnehmen oder seinen Startplatz abgeben will, kann das grundsätzlich tun. Die wichtigsten Fragen für die Sportler im Überblick.

Wo und wann kann ich die Startunterlagen holen?
Die Startunterlagen werden wieder in den Räumen des HDE-Logistikzentrums im Bamberger Hafen (Hafenstraße 21) ausgegeben. Läufer können ihre Startnummer am Samstag, 29. April, zwischen 10 und 18 Uhr und am Sonntag, 30. April, zwischen 9 und 12 Uhr abholen.

Muss ich meine Unterlagen selbst abholen?
Laut Homepage des WKEL-Vereins sind die Unterlagen persönlich abzuholen. Dazu muss die nach der Anmeldung per Mail erhaltende Meldebestätigung mitgebracht werden. Bei Verhinderung kann eine andere Person berechtigt werden, die Unterlagen abzuholen. Dazu ist eine Vollmacht erforderlich, in der die gemeldeten Daten enthalten sind.

Kann ich noch Startplätze tauschen/abgeben?
Kurz vor dem Weltkulturerbelauf werden oftmals noch Startplätze frei. Wer aus gesundheitlichen Gründen nicht am Lauf teilnehmen kann, darf seine Startnummer laut Auskunft des Weltkulturerbelaufvereins nach vorheriger Ummeldung am Informationsstand in der HDE-Halle am Samstag, 29. April, zwischen 10 und 18 Uhr weitergeben. Allerdings muss man dazu persönlich anwesend sein. Wie komme ich ohne Auto zur Ausgabe der Startunterlagen?
Am Samtsag, 29. April, fährt von 10 bis 18 Uhr etwa alle 20 Minuten ein kostenloser Bus zwischen Zentralem Omnibusbahnhof (ZOB) und HDE-Logistikzentrum, wo die Ausgabe der Startunterlagen erfolgt.

Gibt es einen Bustransfer von den P+R-Parkplätzen zum ZOB?
Am Tag des Weltkulturerbelaufs (30. April) fahren zwischen 10 Uhr und 19 Uhr im 10-Minuten-Takt kostenlose Busse zwischen den P+R Plätzen Heinrichsdamm, Kronacher Straße und dem ZOB sowie zwischen dem Obi-Parkplatz (Laubanger 14) und dem ZOB. Aufgrund der Straßensperrungen in der Innenstadt ab 11 Uhr wird das Parken auf den P+R-Parkplätzen empfohlen. Was muss ich zu Start und Ziel wissen?
Am Markusplatz starten alle Läufe bis auf den Böhnlein-Bambinilauf (am Grünen Markt). Dort gibt es auch einen Info-Point und zahlreiche Toiletten. Im Ziel am Maxplatz gibt es Verpflegung (Essen und Trinken) für die Teilnehmer. Hier hat das Orga-Team seinen zweiten Info-Point. Außerdem gibt es ausreichend Toiletten und Sanitätszelte des Bayerischen Roten Kreuzes. Am Maxplatz ist auch die Hauptbühne für das Rahmenprogramm und die Siegerehrung.

Wo kann ich mich umziehen oder duschen?
Umkleidekabinen, Toiletten und Duschen stehen den Läufern in der Sporthalle am Georgendamm
(Ecke Innere Löwenstraße/Georgendamm) zur Verfügung. Von dort ist es nicht weit zum Startbereich.

Was muss ich zur Startnummer und zum elektronischen Chip wissen?
Laut WKEL-Team muss die Startnummer gut sichtbar im Brustbereich getragen werden. Dazu wird die Startnummer mit den beiliegenden Sicherheitsnadeln befestigt. Der in den Startunterlagen enthaltene Easychip lässt sich im Schnürsenkel eines Schuhs einfädeln und festbinden. Er wiegt zirka ein Gramm.

Wo kann ich meinen Kleiderbeutel vor dem Start abgeben?
Jeder Läufer erhält bei der Ausgabe der Startunterlagen einen Kleiderbeutel, der vor dem Start in der Maria-Ward-Schule (Edelstraße 1, in unmittelbarer Nähe zum Ziel am Maxplatz) abgegeben und nach dem Lauf wieder abgeholt werden.

Gibt es Verpflegungsstationen entlang der Strecke?
Ja, an mehreren Punkten auf der Strecke werden die Läufer mit Wasser versorgt.

Wie lange darf ich für den Lauf maximal brauchen?
Endgültiges Ende ist um 18.30 Uhr (Zielschluss).

Gibt es eine Kinderbetreuung?
Im Hof der Maria-Ward-Schule betreut Chapeau Claque mit seinem Spielmobil Kinder vor allem der Läufer von 12 bis 18 Uhr.

Kann ich mich nach dem Lauf massieren lassen?
Ja, das geht. Alle Halbmarathon-Teilnehmer können sich laut dem Orga-Team in der Maria-Ward-Schule kostenlos nach dem Zieleinlauf vom Team von Valerie Hamacher massieren lassen.

Wie erfahre ich, welche Zeit ich gelaufen bin?
Der Weltkulturerbelaufverein stellt noch am Tag des Weltkulturerbelaufs am 30. April die Zeiten aller Finisher unter www.weltkulturerbelauf.de zur Verfügung.

Noch mehr Informationen für Läufer gibt es hier.

zum Thema "Weltkulturerbelauf"

Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.