zurück zur Startseite

Landgericht Bamberg

Schlägerei auf Lidl-Parkplatz in Gaustadt: Urteil gefallen

Ein 31-Jähriger steht nach einer Schlägerei in Gaustadt wegen gefährlicher Körperverletzung vor dem Landgericht Bamberg. Das Urteil fiel am Donnerstag.
 
Ein 31 Jahre alter Gaustadter, der bereits mehrfach im Gefängnis saß, muss erneut hinter Gitter: Das Landgericht Bamberg verurteilte den Angeklagten am Donnerstag zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und sechs Monaten ohne Bewährung.

Der Angeklagte hatte im Februar auf dem Lidl-Parkplatz in Gaustadt infolge einer Schlägerei mit mehreren Beteiligten einem 26-Jährigen so sehr gegen den Kopf geschlagen, dass dieser mit dem Hinterkopf gegen eine Wand knallte und bewusstlos am Boden liegen blieb. Nur durch längere Reanimationsmaßnahmen konnte der Geschädigte gerettet werden, der mehrere Zähne verlor.

Die Staatsanwaltschaft Bamberg sah eine gefährliche Körperverletzung erfüllt und forderte zwei Jahre und sechs Monate Haft ohne Bewährung, Verteidiger Thomas Drehsen plädierte dagegen auf ein Jahr mit strengen Bewährungsauflagen.

Das Gericht verurteilte den Angeklagten am Ende wegen vorsätzlicher Körperverletzung. Das Verfahren gegen den ebenso in die Schlägerei verwickelten Vater des 31-Jährigen war wegen Geringfügigkeit zwischenzeitlich eingestellt worden.

Mehr dazu im Laufe des Tages auf inFranken.de.
Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.