zurück zur Startseite

Russische Studentinnen erkunden Landkreis

Im Rahmen der deutsch-russischen Jugendbewegung der Bayerischen Jungbauernschaft hielten sich acht Studentinnen eine Woche lang im Landkreis Kulmbach auf. F...
Alles über Bienen und die Imkerei erfuhr eine Gruppe von russischen Studentinnen bei Heinrich Witzgall (rechts) in Unterzaubach. Foto: Klaus Klaschka
 
Im Rahmen der deutsch-russischen Jugendbewegung der Bayerischen Jungbauernschaft hielten sich acht Studentinnen eine Woche lang im Landkreis Kulmbach auf. Für zwei Altersgruppen organisiert Alexandra Krause von der Geschäftsstelle Oberfranken in Bayreuth jährlich eine beziehungsweise zwei Begegnungen von bis zu 15 Jugendlichen beziehungsweise jungen Leuten jeweils wechselnd in den oberfränkischen Landkreisen. Die jetzige Gruppe von acht Studentinnen der Betriebswirtschaften hielt sich im Landkreis Kulmbach auf und war im Raum Rugendorf bei Gastfamilien untergebracht.
Das vorbereitete Programm war vielfältig und dicht: Von der Besichtigung der Schreinerei Bodenschlägel und Fritz Röschs Hühnerfarm in Rugendorf sowie des landwirtschaftlichen Betriebs von Bernd Schütz in Mainleus-Dörfles, der Basilika Marienweiher und der Autobahnkirche in Himmelkron, einer Shopping-Tour im Rotmain-Center Bayreuth, einer Führung durch die Redaktionsräume und Studios von Radio Plassenburg und durch die Kommunbräu, einer Stippvisite bei Oberbürgermeister Henry Schramm und der "Tafel" in Kulmbach sowie einem Gespräch mit dem Landwirtschaftlichen Buchführungsdienst. Daneben gab es aber auch einen Tag Bierfest, einen Abend Rugendorfer Schupfenkerwa und einen Grillabend am Rugendorfer Badeweiher.
Bevor es zum Abschluss für zwei Tage nach Berlin ging, stand noch eine Visite bei Heinrich Witzgall in Unterzaubach auf dem Programm. Das nicht von ungefähr: Witzgall war im Januar von Landwirtschaftsminister Brunner "für vorbildliches Engagement in der Nachwuchsarbeit" ausgezeichnet worden. Beim Imker mit und aus Leidenschaft erfuhren die jungen Damen in lockerer Runde um den Gartentisch alles über Bienen, Gewinnung und gesundheitliche Bedeutung von Honig und die ökologische Aufgabe der Bienenhaltung - freilich auch über den Nutzen von Honig, Propolis und Wachs für die Schönheit. Mit einem Glas Zauberbacher Honig wurden die jungen Damen schließlich wieder verabschiedet, die sich bei Heinrich Witzgall mit einem Fläschchen bestem russischen Wodka bedankten.
Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.