zurück zur Startseite

Rugendorf will jetzt nachlegen

Die Rugendorfer Bayernliga-Herren dürfen sich nach dem wichtigen Sieg in Effeltrich nicht ausruhen. Will man nach dem kommenden Spieltag nicht wieder auf de...
Stefan Schirner
 
Die Rugendorfer Bayernliga-Herren dürfen sich nach dem wichtigen Sieg in Effeltrich nicht ausruhen. Will man nach dem kommenden Spieltag nicht wieder auf den Relegationsplatz zurückfallen, sollte man auch die nächste Aufgabe gegen den TV Erlangen erfolgreich bewältigen. Die SpVgg Effeltrich II, gegen die der TTC das letzte Auswärtsspiel gewonnen und damit die Tabellenplätze getauscht hat, spielt gegen den abgeschlagenen Letzten TTSC Kümmersbruck. Damit die Plätze nicht erneut getauscht werden, sollten die Rugendorfer unbedingt einen Sieg landen. Das dieses Vorhaben aber nicht einfach sein wird, zeigt schon das Vorrundenergebnis. Damals verloren die Mannen um Stefan Schirner auf des Gegners Platten mit 6:9. Allerdings hat der TTC nun mit Jan Holan einen außergewöhnlich starken Spitzenmann verpflichtet, kann also zuversichtlich in das schwierige Spiel gehen. Holan, Schirner, Ivan Zavodsky, Daniel Hoffmann, Mario Puzik und Alexander Jobst werden mit viel Engagement versuchen, optimal zu punkten.
Die Rugendorfer Spieler treffen auf Peter Lommer, Pawel Kostenko, Karsten Reiß, Stefan Eichner, Fritjof Bönold und Thomas Krause. Diese Akteure werden es den Gastgebern nicht einfach machen, so dass spannende Begegnungen zu erwarten sind. Los geht es am heutigen Samstag um 18.30 Uhr im Rugendorfer Haus der Jugend. gn
Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.