zurück zur Startseite

Der SSV Kasendorf verspielt drei Punkte

Der SSV Kasendorf startete gut in die erste Partie der Fußball-Bezirksliga-Saison gegen den TSV Mistelbach. Vor ordentlicher Kulisse und bei bestem Fußballw...
Andreas Pistor
 
Der SSV Kasendorf startete gut in die erste Partie der Fußball-Bezirksliga-Saison gegen den TSV Mistelbach. Vor ordentlicher Kulisse und bei bestem Fußballwetter setzte der Gastgeber mit einem Freistoß von Schorn die erste Duftmarke.


Bezirksliga Ofr. Ost

SSV Kasendorf -
TSV Mistelbach 2:2 (0:1)

Doch auch die Truppe des ehemaligen Kasendorfer Trainers Markus Taschner hatte ihre Chancen: Tamino Ansari setzte den Ball jedoch neben das Tor. Dann setzte sich erneut Schorn in Szene. Nachdem sich Nico Do Adro auf der linken Seite durchgesetzt hatte, spielte er den Ball mit Übersicht zum Spielmacher - doch Mistelbachs Schlussmann Freiberger war zur Stelle.
Man hatte zunächst das Gefühl, dass Kasendorf das Spiel nach einer halben Stunde mehr und mehr unter Kontrolle bringen würde - doch es kam anders. Daniel Heißenstein wurde steil geschickt, blieb vor dem Tor eiskalt und erzielte die Gästeführung. Danach waren die Hausherren nicht mehr Herr der Lage: Hinten wurden nun mehrere Böcke geschossen, und auf dem Weg nach vorne wurden mehrfach die falschen Entscheidungen getroffen. Kasendorf konnte noch froh sein, dass Mistelbach diese schwache Phase der Gastgeber nicht besser nutzte. Mit dem 0:1 ging es in die Pause.
Die SSV-Trainer Wächter und Jahrsdörfer brachten zu Beginn der zweiten Halbzeit zwei neue Leute (Stübinger und Mullen) doch zunächst änderte sich nichts am Spielverlauf. Heißenstein und Sippl verpassten die Gelegenheit, die Führung des TSV auszubauen. Mullen stellte das Spiel vorübergehend auf den Kopf. Schorn schickte den schnellen Flügelspieler über die linke Seite und dessen platzierter Abschluss landete zum 1:1 im langen Eck. Eine Viertelstunde vor Spielende war es Andreas Pistor, der nach erneuter Vorarbeit von Spielmacher Schorn sogar den Führungstreffer erzielte.
Doch die Punkte blieben nicht in Kasendorf, da Heißenstein erneut zur Stelle war. Er ließ im Laufduell SSV-Abwehrchef Hollfelder keine Chance und war vor dem Tor souverän. Kurz vor Schluss landete ein Freistoß von TSV-Spieler Ganster an der Latte - somit war es ein glückliches Remis für den SSV.
SSV: D. Cukaric - B. Korzendorfer (46. M. Stübinger), P. Gunzelmann, M. Fuchs, A. Pistor (80. M. Krauß), J. Hollfelder, S. Titus, M. Pistor (46. J. Mullen), F. Luft, N. Do Adro, D. Schorn. - TSV: D. Freiberger - D. Weber, S. Herrmann, C. Frank, D. Heißenstein, A. Sippl, M. Weber, J. Hagen, M. Ludwig, F. Gnaster, T. Ansari - L. Mader, A. Hüttl, T. Frankenberger. - Schiedsrichter: Martin Götz (Tütschengereuth). - Zuschauer: 325. - Tore: 0:1 D. Heißenstein (31.), 1:1 J. Mullen (67.), 2:1 A. Pistor (74.), 2:2 D. Heißenstein (85.)
Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.